Wie gestalte ich den beruflichen Wiedereinstieg?

Anzeige
Die Veranstalterinnen v. l.: Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, Beauftragte für Chancengleichheit, Sylvia Freund; Jobcenter Stormarn, Beauftragte für Chancengleichheit, Irene Schumann; Gleichstellungsbeauftragte Stadt Ahrensburg, Gabriele Fricke; VHS Ahrensburg, Gisela Euscher; Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein (WAK), Gaby Ebbersmeyer; FRAU& BERUF Stormarn, Birgit Harring-Boysen. Photo: einfach-mal-machen.com

Welche Unterstützung bekomme ich? Wie kann ich Familie und Beruf vereinbaren?

Ich suche nach meiner Familienphase eine neue Herausforderung, wie stehen meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Gibt es Fördermöglichkeiten für eine neue berufliche Qualifizierung?

Sie wollen beruflich wieder einsteigen und durchstarten und suchen eine neue berufliche Herausforderung oder die Selbstständigkeit?

In dieser Phase der Neuorientierung treten viele dieser eingangs genannten Fragen auf.

Antworten finden Interessierte am Info-Vormittag

Perspektive Beruf, der am Donnerstag, 10.September 2015 von 9.30-12.30 vom Arbeitskreis „Perspektive im Beruf“ veranstaltet wird.

Unter dem Motto:

EINSTIEG – AUFSTIEG – FÖRDERUNG „ Es gibt viele Programme der Förderung – viele wissen es nicht“

werden von 9:30 bis 12:30 Uhr auf einem „Marktplatz der beruflichen Perspektiven“– im Peter-Rantzau-Haus, Manfred Samusch Straße 9 in 22926 Ahrensburg – kompetente Unterstützungen in Form von Beratungen und unterschiedlichen Motivationen angeboten.

Fachfrauen- und Männer aus regionalen Institutionen, wie die Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Rentenversicherung Nord, Jobcenter Stormarn, Wirtschaftsakademie S-H, FRAU und BERUF Stormarn, und der Volkshochschule Ahrensburg, beantworten an Infoständen ihre Fragen und beraten sie persönlich bei ihren „ersten“ Schritten.


Auf dem Marktplatz werden außerdem neue Berufszweige und unterschiedliche Handhabungen vorgestellt. Ebenso gibt es ein Angebot an tagesaktuellen offenen Stellen an der „Job-PinWand“

Von 10 – 10.30 findet parallel ein Vortrag über Angebote und Fördermöglichkeiten zu beruflichen Wiedereinstig statt.

Referentinnen: Sylvia Freund, Beauftragte für Chancengleichheit und Birgt Harring-Boysen, FRAU & BERUF.

Mit dem WorkShop „Let´s go“ – Frauen in Bewegung – so gelingt die Rückkehr in den Beruf

- animiert die Trainerin Anke Patzak von 11.30-12.30 noch die letzte Zweiflerin zum mutigen Schritt der persönlichen Veränderung durch berufliche Optimierungen.

Das Programm richtet sich an alle interessierten und neugierigen Frauen und Männer. Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Veranstalterinnen: Arbeitskreis „Perspektive Beruf“
Auskünfte: Büro der Gleichstellungsbeauftragten im Rathaus, 04102/77-193
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige