Zum Abschied gab es goldene Taler

Anzeige
Henning Görtz (l.) freut sich über die goldenen Taler, die Gräfin Mirizlava (Judith Bange) ihm überreichte. Bis zur Wahl übernimmt Claus Christian Claussen kommissarisch das Amt des Bürgermeisters Foto: cs

Henning Görtz ist jetzt Landrat im Kreis Stormarn

Bargteheide Keine geringere als Gräfin Mirizlava kam, um Vogt Henning Görtz aus seinem Amt als Bürgermeister ins „weit entfernte Bad Oldesloe“ zu entlassen. „Er habe gute Dienste geleistet“, so das Urteil der Gräfin. Sie lobte besonders den Prachtbau der Badestube, die im Kreis ihres Gleichen suche. Die Figur der Gräfin Mirizlava wurde zur 700 Jahrfeier der Stadt Bargteheide 2014 aus der Taufe gehoben. Verkörpert durch die 18-jährige Judith Bange, die viele Jahre am Kleinen Theater als Schauspielerin auftrat. Zum Abschied gab es von der Gräfin ein Säckchen voll goldener Taler, die Henning Görtz „als Kreisumlage“ gleich einsteckte. Eine „Liebeserklärung im Verwaltungsdeutsch“ folgte von Herbert Sczech, Büroleitender Beamter in Bargteheide und Amtsvorsteher im Amt Bargteheide-Land. Lebendige Bürgernähe und ein Kontakt auf Augenhöhe hätten Görtz in seinem Amt ausgezeichnet. „Ob Friedensrichter, Veterinär, Landvermesser oder Rentenberater, ein Bürgermeister sei für alles da“, so Sczech. Und das, wo doch weder Bürgermeister noch Landrat Ausbildungsberufe seien. Endlich bekam auch Henning Görtz den von ihm eingeführten Stadtfüller für besondere Verdienste. „Auf den war ich immer neidisch, wenn ich den vergeben habe“, sagt er.
Seit Sonntag, den 24. April, ist Henning Görtz nun Landrat des Kreises Stormarn. Wie ihm von seinem Vorgänger Klaus Plöger versprochen wurde „der schönste Job in Schleswig-Holstein“. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige