Das Leben eines Bienenvolkes erkunden

Anzeige
Jung-Imker Hajö Müller neben dem Schaubienenstand. Foto: hs
AHRENSBURG. Ein Summen liegt in der Luft. Betritt man den Bienen- Lehr und Schaugarten in Ahrensburg, der zwischen dem Schloss Ahrensburg und dem Freizeitbad „Badlantic“ liegt, umschwirren Bienen den Besucher bei der Erkundung des blütenreichen Gartens. Der gemeinnützige Verein Bienen- Lehr- und Schaugarten Ahrensburg e.V., gegründet 1983, bietet in einem großen Obstgarten die Möglichkeit, die Welt der Bienen näher kennen zu lernen und ist in seiner Art einmalig in ganz Schleswig Holstein. Alt und Jung können hier viel entdecken und über Bienen, die fleißigen Helfer der Natur, lernen. Auf Infotafeln, die im Garten verteilt sind, kann sich der interessierte Besucher über die Lebens- und Arbeitsweise der kleinen Tierchen und ihre Bedeutung für die Natur und den Menschen informieren und am Fragekasten das vorher Gelernte zu testen. Im Sommer kann den Bienen auch bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut werden: an einem Schaubienenstand können die Bienen beim emsigen Treiben hinter Glas beobachtet werden. Der Garten beherbergt außerdem ein Bienenhaus mit mehreren Völkern, es sind alte Bienenstöcke aus dem letzten Jahrhundert und ein Heidebienenstand mit Strohkörben zu bewundern und eine „Nistwand“ zeigt das Leben der Wildbienen. Seit 2003 gibt es zusätzlich einen Ameisenlehrpfad mit einem Ameisenvolk und im zum Garten zugehörigen Gebäude befindet sich eine Ausstellung über die Bienen und die Imkerei. Hier gibt es neben weiteren Schautafeln auch Imkereigeräte, unter anderem ist hier eine über 100 Jahre alte Honigpresse zu betrachten.Interessierte Neu- und Jungimker haben zudem die Möglichkeit, sich in Imkerkursen über die Haltung von Bienenvölkern zu informieren. Die Nachfrage hiernach steigt seit einiger Zeit rapide an und Interessierte sind angehalten, sich rechtzeitig zu den Kursen anzumelden, da meist nicht genug Plätze für alle da sind. Jungimker Hajö Müller, der seit März diesen Jahres stolzer Besitzer zweier Bienenvölker ist und an dem diesjährigen Imkerkurs teilnimmt, beschreibt seine Erfahrungen mit den Bienen: „Man kann sich die Bienenkästen einfach in den Garten stellen, das hat mich fasziniert. Und auch wenn man den Frühstückstisch nur ein paar Meter daneben stellt, kommt trotzdem keine Biene, die einem die Marmelade vom Brot klaut.“ (hs)

i Der Verein sucht für Führungen ehrenamtliche Helfer und neue Mitglieder. Öffnungszeiten: April bis September, jeden 1. und 3. Sonntag, jeweils 14-17 Uhr und nach Vereinbarung. Anmeldungen unter
t 04532/ 7535.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige