Trittauer wird Musical-Darsteller

Anzeige
Jakob Nienhaus (3. v.r.) im Musical „Fosse“, einer bekannten Broadway-Produktion.Foto: pi

Jakob Nienhaus absolvierte ein Studium an der Stage School in Hamburg

Von Marco Thielcke
Hamburg/Trittau. Er wirkt ernst, statisch, sogar etwas bedrohlich. Wenn Jakob Nienhaus aus Trittau in die Uniform und Rolle des Javert aus dem Musical „Les Misérables“ schlüpft, erscheint er plötzlich nicht mehr so sympathisch, wie er im Alltag auf Menschen wirkt, die ihm begegnen.
Der 23-Jährige aus dem rund 7800-Einwohner-Ort studierte drei Jahre lang an der Stage School in Hamburg, absolviert nun mit einem Musical-Show seinen Abschluss.
Viele Jahre spielte Niehaus Fußball beim SV Eichede. Nach seinem Schulabschluss am Gymnasium Trittau nahm er an einem Talenttag der Stage School teil und begeisterte dort die Schauspiellehrer. Er bekam einen der begehrten Studienplätze.
Doch der Weg zum Musical-Darsteller war nicht einfach: „Es fiel mir schwer mich an mein neues Leben in Hamburg zu gewöhnen“, sagt der 23-Jährige.
Eine ganz andere Welt wartete in der Hansestadt auf den sportbegeisterten Trittauer. Viele neue Bühnen und eine große Konkurrenz verunsicherten Jakob anfangs. „Meine Mitschüler hatten mir so einiges voraus“, sagt er.
Doch der junge Mann setzte sich durch, darf nun mit anderen Absolventen in einer Muscial-Show auf Kampnagel auftreten. Heute sieht Jakob Nienhaus aus wie ein Profi, wenn er auf der Bühne steht. Doch der Weg war nicht einfach. Da er sich erst relativ spät entschied Schauspieler zu werden, musste Jakob viel lernen, trainieren und aufholen. So gehört der 23-Jährige zu den Movern, eine besondere Kategorie mit weniger tänzerischen Elementen.
Doch Jakob hat nicht aufgegeben. Mehr als die Hälfte des Jahrgangs musste in den vergangenen Jahren gehen. Der Trittauer blieb und bestand jede Prüfung. Seine Lehrer hat vor allem seine Ausstrahlung begeistert. Er verkörpere auf der Bühne einen ganz eigenen Typ, was ihm gute Chancen auf eine Hauptrolle ermöglicht.
Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Das weiß Jakob. „Auch nach der Ausbildung werde ich weiter an Gesang, Tanz und Schauspiel arbeiten“, sagt er.
Dankbar für die Hilfe und Unterstützung während seiner Ausbildung ist er vor allem seinen Eltern, die ihm Sicherheit gaben. Auch Sebastian Kraft, Gesangslehrer an der Stage School, hat ihm viel geholfen. Bei unzähligen Stunden Gesangstraining habe er große Geduld bewiesen.
Die kleinen Bühnen werden in naher Zukunft Jakobs neue Welt sein. Neue Herausforderungen warten. So muss er sich bei Auditions messen und auch Absagen wegstecken können. Jakob fühlt sich gut gerüstet.
Vor drei Jahren stand er noch begeistert auf dem Fußballplatz in Trittau. Heute ist er Schauspieler und spielt noch bis 30. Juni in einem Solostück den Javert, eine Hauptrolle des französischen Musicals „Les Miserable“. (mt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige