Weihnachtsmärchen im Kleinen Theater

Anzeige
Schneewittchen Luisa Kuhfeld (15) und Frau Holle Annabel Nickel (15) mit Theaterchefin Kirsten Martensen (oben). Mit viel Engagement, Liebe und Fleiß sind die jungen Schauspieler (rechtes Bild) bei der Sache. Fotos: cs

Frau Holle und Schneewittchen - nostalgisch schön und modern witzig

Bargteheide. Während die einen gedanklich noch in den Sommerferien schwelgen, ist für die anderen Weihnachten schon wieder zum Greifen nah. Im Kleinen Theater läuft alles auf Hochtouren, um für die kommende Weihnachtszeit gerüstet zu sein.
Die diesjährigen Weihnachtsmärchen stehen dabei ganz im Zeichen des 200sten Geburtstages der Gebrüder Grimm. „Frau Holle und ihr oberschlauer Schneemann“ sowie „Schneewittchen und die 13 coolen Zwerge“ werden in dieser Saison das Publikum begeistern. Wie bereits in den vergangenen Jahren hat Kirsten Martensen auch diese beiden Bühnenstücke liebevoll umgeschrieben, um den jeweils 50 spielenden Kindern ihren Auftritt zu ermöglichen.
Frau Holle und ihr oberschlauer Schneemann
„Frau Holle und ihr oberschlauer Schneemann“ ist bunt und schwungvoll angelegt, mit viel Musik und Tanz, so dass selbst kleinere Kinder es verstehen und ihre Freude daran haben. „Es gibt keine gruseligen Stellen und selbst Pechmarie feiert ihre Hochzeit“, verspricht Theaterchefin Kirsten Martensen. Trotz kreativer Erweiterung hält sich Martensen dicht an die Geschichte der Gebrüder Grimm: Zwei Töchter, die eine faul, die andere fleißig lernen Frau Holle kennen. Mit Gespür, Witz und Fantasie hat Kirsten Martensen das Stück für die Theaterschule „Blaues Wölkchen“ erweitert. Wundervolle Bühnenbilder, traumhafte Kostüme und witzig-spritzige Lieder runden das Märchen ab.
Schneewittchen und die coolen 13 Zwerge
Wer kennt sie nicht, die Geschichte der bösen Königin, die die Schönste im ganzen Land sein möchte und dem Zauberspiegel, der die ungeliebte Stieftochter als noch viel schöner wahrsagt? Theaterleiterin Kirsten Martensen hat auch dieses Märchen „aufgepeppt“ und neu geschrieben für die Theatergruppe „Blaues Wölkchen“. Neben der charmanten Romantik des Alten gibt es auch witzige Figuren und Gags aus der heutigen Zeit in dieser Märchenversion. Ein spannender Mix für Groß und Klein.
Das Theaterteam um Kirsten Martensen hat wieder Meisterleistungen vollbracht. Unter der Leitung von Monika Janetzke und ihrem Schneider-Team entstanden pro Märchen zirka 120 phantasievolle, detailverliebte Kostüme.
Die Bühnenbilder machten Silke Hobus und Sven Leuendorf mit Unterstützung der Hamburger Bühnenmalerei – Studio McLeod. Wie schon seit über 14 Jahren studierte Anja Konings wieder die Choreographie mit den kleinen Schauspielern ein. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige