Ahrensburg: Feuer im Keller

Anzeige
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg verhinderten ein Übergreifen des Brandes auf den Wohnbereich Foto: rtn

Löschversuch mit Gartenschlauch scheiterte

Ahrensburg Die Feuerwehr löschte am Wochenende ein Feuer in einem Ahrensburger Einfamilienhaus. Zuvor versuchten die Bewohner erfolglos mit einem Gartenschlauch das Feuer selbst zu löschen. Das Feuer des Wohnhauses im Föhrenstieg drohte auf den Wohnbereich überzugreifen. Die Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg konnte Schlimmeres verhindern. Menschen wurden nicht verletzt. Die Hausbewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Als die Feuerwehrleute am Einsatzort eintrafen, zog bereits dichter Rauch aus dem Haus heraus. Unter schwerem Atemschutz mussten mehrere Trupps der Feuerwehr gegen die Flammen vorrücken. Nach den Löscharbeiten wurde das Haus belüftet. Die Bewohner konnten anschließend zurück. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind allerdings noch nicht bekannt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige