Festnahme nach Feuer

Anzeige
Unter Atemschutz versuchen Feuerwehrleute den Altpapiercontainer am Waldreiterweg zu löschen Foto: rtn

Großhansdorf: Polizei fasst 23-Jährigen nahe des Tatorts

Großhansdorf Nach einem Containerbrand in der Nacht zum vergangenen Sonnabend in der Straße Waldreiterweg nahmen Beamte der Polizei Ahrensburg einen Mann vorläufig fest. Der 23-jährige Großhansdorfer steht in dringendem Verdacht, einen Altpapiercontainer, direkt an einem Knick, in Brand gesetzt zu haben.
Die Polizeibeamten sahen gegen 2 Uhr, als sie auf dem Weg zum Brandort waren, wie mehrere Personen hinter dem Container wegliefen. Die drei Männer, darunter der 23-Jährige, liefen zu Fuß den Waldreiterweg entlang in Richtung Tierheim. Ein Beamter nahm zu Fuß die Verfolgung auf.
Der Großhansdorfer bog nach rechts in einen Wald ab und hatte sich dort hinter einem Baum versteckt. Die anderen Männer verschwanden in der Dunkelheit. Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten ein Feuerzeug und beschlagnahmten es. Der Festgenommene war polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Er räumte die Tat nicht ein und nahm das Vernehmungsangebot der Kriminalpolizei in Ahrensburg nicht an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei gegen den jungen Mann wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und prüft, ob der Großhansdorfer noch für weitere Taten verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern an. (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige