Gas-Alarm in Ahrensburg

Anzeige
Bei Bauarbeiten in Ahrensburg wurde eine Gasleitung beschädigt Foto: rtn

Versorgungsstrang bei Bauarbeiten beschädigt. Feuerwehr, Polizei und Straßenbauarbeiter dichten kaputte Leitung ab

Ahrensburg Bei Bauarbeiten wurde am Montagnachmittag versehentlich am Waldemar Bonsels-Weg, Ecke Am Neuen Teich, mit einem Bagger eine Gasleitung gekappt. Unverzüglich wurden Sicherungsmaßnahmen eingeleitet und der Notruf gewählt. „Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatten Polizisten bereits zwei Häuser im Gefahrenbereich evakuiert“, sagte Florian Ehrich, Einsatzleiter der Feuerwehr. Lediglich eine ältere Hausbewohnerin musste vom Rettungsdienst versorgt werden, alle anderen Anwohner verließen den Gefahrenbereich eigenständig. Unter Atemschutz stellten die Feuerwehrleute den Brandschutz sicher, parallel begannen die Arbeiter mit den Vorbereitungen zur Abdichtung der Leckage an der gekappten Leitung. Zunächst wurde mit einem Bagger Sand auf das Leck gekippt, dann begannen die Abdichtungsarbeiten. Dazu wurde, zur Überbrückung, ähnlich wie in der Medizin, eine Art „Bypass“ gelegt. Über den Stand der Arbeiten und den Verlauf des Einsatzes hatte sich auch Ahrensburgs Bürgermeister Michael Sarach ein Bild verschafft. Florian Ehrich wies ihn am Einsatzort die Lage ein. Während des mehrere Stunden andauernden Einsatzes sperrt die Polizei den Gefahrenbereich weiträumig ab. (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige