Laster ausgebrannt

Anzeige
Foto:wb

Bremse des Anhängers löste Feuer auf der A 21 aus

Stormarn Ein brennender Transporter hat am frühen Montagmorgen für eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn 21 zwischen Bad Oldesloe-Süd und Bad Oldesloe-Nord gesorgt. Der Verkehr in Richtung Kiel staute sich kilometerweit. Ein Mann aus Reinbek war gegen 7 Uhr mit seinem Mercedes „Sprinter“ und einem Anhänger (ein mobiler Arbeitsmaschinen-Kompressor) unterwegs, als sein Anhänger plötzlich anfing zu brennen. Nach aktuellem Ermittlungsstand war das Feuer durch eine heiß gelaufene Feststellbremse am Anhänger ausgebrochen. Da der 48-Jährige rechtzeitig aussteigen konnte, blieb er unverletzt. Es gelang ihm jedoch nicht mehr, sein Gespann abzukuppeln, sodass auch der Kleinlaster Feuer fing. Kurze Zeit später brannten beide Fahrzeuge in voller Ausdehnung. Der Sachschaden wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt.
In der Nacht zu Sonnabend mussten die Rettungskräfte zu zwei weiteren Bränden ausrücken. Am Ahrensburger Woldenhornstieg hatten Unbekannte einen Papiercontainer neben einem Wohnhaus in Brand gesetzt. In der Alten Dorfstraße in Hammoor geriet ein Holzhaufen in Flammen. Als die Feuerwehr eintraf hatten die Flammen bereits das Dach des Schuppens erreicht. Verletzt wurde niemand. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige