8. Bargteheider Knotenschwimmen

Anzeige
Alle Beteiligten hoffen auch für dieses Jahr auf gutes Wetter beim Knotenschwimmen.Foto: hfr

Eine Seemeile in einer Stunde

Bargteheide. 37 Bahnen und eine Wende, 1852 Meter durchs kühle Nass sind eine Herausforderung. Ob nun gekrault, Brust oder Freistil kann jeder Schwimmer selbst entscheiden, zurückgelegt werden muss eine Seemeile in einer Stunde, was einem Geschwindigkeitsmaß aus der Seefahrt entspricht. „Ein Knotenschwimmer ist ein Ausdauerschwimmer, der eine Seemeile, also 1852 Meter in einer Stunde zurücklegen kann“, erklärt DLRG-Sprecher Tobias Henrich. Geschwommen wird am Sonntag, den 12. August um 11 Uhr im Bargteheider Freibad. „Aber keine Sorge. Wer gut im Training ist und rund 500 Meter in einer Viertelstunde schafft, für den ist auch das Knotenschwimmen kein Problem“, so Henrich weiter und hofft auf eine rege Beteiligung aus der Bevölkerung. Im vergangenen Jahr waren es 73 Schwimmerinnen und Schwimmer, zwischen sechs und 72 Jahren, die teilnahmen. „Es sind viele treue Schwimmer, die zum wiederholten Male teilnehmen“, freut sich der Rettungsschwimmer. Der DLRG veranstaltet die Aktion in diesem Jahr bereits zum 8. Mal im Bargteheider Freibad. Stündlich zwischen 11 und 16 Uhr können Interessierte sich der Herausforderung stellen, zu der erstmals kein Startgeld erhoben wird. (cs)

Knotenschwimmen, 12. August, zwischen 11 und 16 Uhr im Bargteheider Freibad.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige