Erfolgreiche Triathleten

Anzeige
Die Triathleten des TSV Bargteheide bei der Siegerehrung am Sonntag in Itzehoe. Als Regionalligaufsteiger starten sie erfolgreich in die SaisonFoto: wb

Spitzenposition in der Regionalliga für Bargteheider Sportler

Bargteheide. Die Triathlon-Damen des TSV Bargteheide hatten sich nach ihrem Aufstieg in die Regionalliga für diese Saison ein bescheideneres Ziel gesetzt. „Wir möchten einen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle erreichen“, gab Weltmeisterin Bettina Lange (44) die Parole aus. Doch dann kam alles anders.
Nach zweiten Plätzen in der Teamwertung am Oortkatener See und am vergangenen Sonntag in Itzehoe liegen die TSV-Damen völlig überraschend an der Tabellenspitze. „Droht“ jetzt vielleicht sogar der Aufstieg in die 2. Bundesliga?
Davon will Bettina Lange, die in Itzehoe in der Einzelwertung nur 40 Sekunden hinter der Siegerin Zweite wurde, vorerst nichts wissen. „Schon in der Regionalliga weht ein anderer Wind als in der Landesliga“, sagt sie. „Und noch eine Klasse höher würden wir sicherlich überfordert sein.“
Diese Meinung vertreten auch die männlichen Triathleten des TSV Bargteheide, die ebenfalls in die Regionalliga aufgestiegen sind. Teamkapitän Stephan Bergermann (38), Gymnasiallehrer in Trittau, hatte die Stärke der Konkurrenz schon zum Saisonauftakt am Oortkatener See zu spüren bekommen. Der Weltmeister seiner Altersklasse, der in Itzehoe nicht dabei war, wurde beim Auftakt Sechster hinter seinem Teamkollegen Udo van Stevendal. Der dritte Wettkampftag findet nach der Sommerpause am 27. Juli in Stuhr bei Bremen statt. Dann jedoch sind Bettina Lange und Ehemann Jens Krohn nicht am Start, weil sie am gleichen Tag von ihrer Urlaubsreise aus dem Allgäu nach Hause zurückkehren. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige