Medaillen für die Tischtennisherren

Anzeige
Das Sieker Team spielt in der Verbands-Oberliga. Massi Habib (links) gewann bei den Kreismeisterschaften den Einzeltitel, Teamkollege Jan-Philipp Hoffmann (2. von links) wurde Dritter Foto: wb

Spieler beim S.V. Siek holten bei Kreismeisterschaften Gold und Bronze. Neues Reglement sorgte für wenig Teilnehmer

Von Hans-Eckart Jaeger
Siek
„Ich bin enttäuscht, so wenige Teilnehmer hatten wir bei den Kreismeisterschaften noch nie“, klagte Stormarns Tischtennis-Sportwart Günter Gressmann. Nur 37 Teilnehmer (34 Männer, drei Frauen) kämpften an zwei Tagen in der Sieker Mehrzweckhalle um Titelehren. Woran lag das Desinteresse? „Es gibt mehrere Gründe“, stellte Günter Gressmann fest. Zum einen hätten die spielstarken Teams aus Hagen-Ahrensburg und Bargteheide am Wochenende Punktspiele gehabt, zum anderen halte das neue Reglement mit den Leistungspunktzahlen viele Spieler unterer Klassen offensichtlich von einer Teilnahme ab. Sie wollten ihre in den Ligen mühsam erkämpften Punkte durch Niederlagen gegen stärkere Kontrahenten bei Kreismeisterschaften nicht verlieren. Bei der Sportwartetagung am Wochenende in Kiel soll das Thema noch einmal diskutiert werden. Kreismeister in der Klasse A wurde Massi Habib aus dem Verbandsliga-Oberligateam des SV Siek mit 5:0-Siegen (nur sechs Herren waren angetreten). Damit qualifizierte er sich für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften am 16./17. Januar 2016 in Trittau. Zweiter wurde Sieks Nachwuchstalent Lenn Laubach (4:1-Siege) vor Jan Philipp Hoffmann aus Siek (3:2).
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige