Talent im Bundeskader

Anzeige
Mailin Rönicke bei einer Turnübung am Boden Foto: wb

Mailin Rönicke vom TSV Bargteheide schafft die Qualifikation

Bargteheide Mit gerade vier Jahren fing Mailin Rönicke beim TSV Bargteheide in der Leistungsgruppe von Trainerin Monika Schumacher an zu turnen. Schon in den ersten Jahren meisterte sie schwierige Turnübungen, zum Beispiel Schweizer Handstand, ohne große Mühe. Durch ihre gute und schnelle Umsetzungs- und Auffassungsgabe konnte die talentierte Turnerin viele Erfolge und Titel auf Kreis- und Landesebene im Sprung, an Stufenbarren, Schwebebalken und am Boden für
sich verzeichnen. Selbst bei der athletischen Norm, ein Pflichtprogramm der Altersklassen-Turnerinnen, bei denen Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Gleichgewichtsgefühl gefordert sind, setzte Mailin sich im Land an die Spitze. Auch überregional erreichte Mailin beim FKTW-Cup (Förderverein Kunstturnen Wettkampf) in Hochdahl (Nordrhein-Westfalen) die Bronzemedaille in der AK 7. Ein Jahr später landete sie auf dem zehnten Rang von 30 Athletinnen, zeigte aber am Boden die zweitbeste Übung. Im Jahre 2015 überzeugte sie in der AK 9 mit hohen Schwierigkeiten in einem hervorragenden Wettkampf und wurde mit dem Bronzetitel belohnt. Ein großartiger Erfolg für Mailin, da sie die Turnerinnen aus den leistungsstarken Verbänden, die eine ganz andere Infrastruktur und bessere Trainingsmöglichkeiten vorweisen können, weit hinter sich lassen konnte.
Durch die guten Leistungen hatte Mailin sich für die Teilnahme am Bundeskadertest qualifiziert. Beim Kadertest werden von den Turnerinnen sogenannte athletische und technische Normen abgefordert. Neben Kraftübungen und Beweglichkeit werden auch Elemente aus den Übungen der nächsthöheren Altersklasse überprüft. Über die Kaderzugehörigkeit entscheiden dann die Ergebnisse des Tests und die Wettkampfleistungen des laufenden Jahres.
An Balken und Boden konnte sie mit ihren Konkurrentinnen gut mithalten. Etwas zurück blieb sie beim Seilspringen (Doppelsprung), dies wird
in Schleswig-Holstein nicht gefordert. Mit 63,3 Punkten setzte sich Mailin beim Turntalentschulpokal TTSP in Dortmund auf Platz neun durch und qualifizierte sich somit für den Bundeskader. Um eine optimale Förderung zu gewährleisten turnt Mailin künftig im Turnclub Hamburg. Trainerin Monika Schumacher freut sich jedoch, dass Mailin weiterhin für Wettkämpfe dem TSV Bargteheide erhalten bleibt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige