Tennisclub Brunsbek feiert 40-jähriges Bestehen

Anzeige
Werner Krogmann spielt seit 24 Jahren im TC Brunsbek und hat 2010 den Vorsitz übernommen Foto: Maurer

Verein kann sich über steigende Mitgliedszahlen freuen

Von Birgit Maurer
Brunsbek
Mit Tennis-Speed-Dating, Tennis-Rodeo, einem Quiz und einem Tanzabend wurde das 40-jährige Bestehen des Tennisclubs Brunsbek gefeiert. Schon an den Spielen sieht man den Einfallsreichtum der Tennisspieler, die in ihrem Verein eine Wohlfühlatmosphäre durch gemeinsames Anpacken geschaffen haben. „Hier gibt es einen besonderen Zusammenhalt, ein großes Miteinander und viel Engagement der Mitglieder“, betont der Vorsitzende Werner Krogmann (64), selbst seit 24 Jahren im Verein aktiv. Auch bei der Jubiläumsfeier halfen alle mit – von der Organisation der Feierlichkeiten bis zum kostenlosen Kuchenbüfett.

Steigende Mitgliederzahlen


Seit 2010 hat Krogmann den Vorsitz übernommen und sich verstärkt für die Jugendarbeit eingesetzt. Der Abwärtstrend beim Tennis, der vor acht Jahren auch den TC Brunsbek erwischte, konnte gestoppt werden. „Wir zählen zu den Tennisvereinen im Kreis, deren Mitgliederzahl ständig zunimmt“, sagt der 2. Vorsitzende Joachim Lessau. „Dank intensiver Jugendarbeit können wir den nächsten 40 Jahre mit Optimismus entgegen sehen“, so die beiden Vorstandsmitglieder. Jung und Alt betreiben ihren Sport gemeinsam. Viele gewachsene Mannschaften wollen so gerne zusammen bleiben, dass sie dafür auch auf Aufstiegschancen verzichten, wenn dadurch die Gruppe auseinander gerissen würde. Der Verein wurde am 22. September 1976 von sieben Initiatoren gegründet, nachdem die Gemeinde Brunsbek das Gelände an der Papendorferstraße zum Sportzentrum erklärte und eine grüne Wiese zur Entstehung einer Tennissportanlage zur Verfügung stellte. Als Clubhaus diente zuerst ein gebrauchter Bauwagen, bis 1980 ein gebrauchtes Holzfällerhaus aus dem Sachsenwald. Aus der anfänglichen Kleinanlage mit nur zwei Hartplätzen ist inzwischen ein schmuckes Kleinod mit einem gemütlichen Clubhaus, vier Grand- und zwei Hartplätzen, einem Teich und einer Zuschauertribüne in ehrenamtlicher Eigenarbeit entstanden. Auch ein Brand 1997 konnte dem Engagement der Clubmitglieder nichts anhaben: Der Wiederaufbau des Clubhauses erfolgte noch im gleichen Jahr. Von den sieben Gründungsmitgliedern sind heute noch Günter Wagener, Horst Evers und Ralf Hänke im Seniorenbereich aktiv. Der Verein hat aktuell 192 Mitglieder, davon 54 Jugendliche.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige