Tischtennis-Drittligist holt Kim Doyub ins Team

Anzeige
Neu im Sieker Team: Abwehr-Allrounder Kim Doyub Repro: jae

Beim SV Siek laufen die Saisonvorbereitungen auf Hochtouren

Von Hans-Eckart Jaeger
Siek
Kim Doyub, der Neuzugang des SV Siek in der 3. Tischtennis-Bundesliga, scheint sich in neuer Umgebung schon wohlzufühlen. Das jedenfalls deutete der 19-jährige Abwehr-Allrounder aus Südkorea bereits bei der Saisonvorbereitung an. „Kim ist hochtalentiert und kann eine wertvolle Verstärkung für uns werden“, sagte Sieks Spartenleiter Stefan Zilz. Kim Doyub spielte in der vergangenen Saison für den Ligakonkurrenten Grün-Weiß Hamm im oberen Paarkreuz. Weil Hamm unbedingt aufsteigen will und sich deshalb verstärkte, nutzte Stefan Zilz seine guten Kontakte und holte den Koreaner nach Siek. Kim Doyub, der in Bremen wohnt, trainiert regelmäßig mit den Spielern des Erstligaklubs Werder Bremen.

Ersatz für Laurens Tromer


Der Neue aus Südkorea, der im September 20 Jahre alt wird, ersetzt in Siek den niederländischen Nationalspieler Laurens Tromer, der zum Zweitligaklub TTC Ober-Erlenbach wechselte. Nummer eins im Team ist wieder Spielertrainer Wang Yansheng (die beiden spielen auch Doppel), die Positionen drei und vier besetzen wie bisher Daniel Cords und Patrick Khazaeli, die in der vergangenen Saison elf ihrer 16 Doppel gewannen.Trotzdem ist Spartenleiter Zilz, was die kommende Saison betrifft, vorsichtig: „Rang zwei in der Tabelle werden wir kaum wiederholen können, denn die meisten Teams haben sich verstärkt.“Zum Saisonauftakt am 3. September (15 Uhr) empfängt der SV Siek in der heimischen Mehrzweckhalle, in der eine neue LED-Lichtanlage mit über 800 Watt Leistung leuchtet, den TTC Schwalbe Bergneustadt 2. Bei seiner Premiere wird Kim Doyub bestimmt in Topform sein...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige