Tolles Geburtstagsgeschenk für den Trainer

Anzeige

Fußballer „Preußenoldies“ siegten im Auswärtsspiel gegen SV Eichede

Eichede. Die Preußenoldies sind nach dem 1:0-Auswärtserfolg gegen den SV Eichede wieder zurück in der Erfolgsspur.
Nach der ersten Saisonniederlage gegen den TSV Trittau sinnte das Reinfelder Ü 40-Team auf Wiedergutmachung. Spielertrainer Thorsten Rapp forderte eine Reaktion seiner Mannschaft und wurde an seinem Geburtstag nicht enttäuscht. Furios starteten die Preußenoldies in die erste Halbzeit und erspielten sich zahlreiche Torchancen.
Die erste dieser Chancen verpasste Mannschaftskapitän Tim Heickmann nur knapp. Im weiteren Verlauf des Spiels kombinierte der Gast bis zum Strafraum des SV Eichede gefällig, ohne jedoch zu weiteren zwingenden Torgelegenheiten zu kommen. Mitte der ersten Halbzeit eröffneten sich für die Heimmannschaft aus Eichede erste Konterchancen.
Housam Demetrious lief kurz vor der Halbzeit, nach einem Fehlpass von Hartmut Voigt, alleine auf Preußentorwart Thomas Treichel zu. Dieser vereitelte die Eicheder Großchance souverän. Mit dem 0:0-Halbzeitstand ging es dann in die Kabinen. Nach der Halbzeitpause präsentierten sich die Preußen zunächst stärker.
Vorchecking aggressiv
Der SV Eichede hatte vor allem mit dem aggressiven Vorchecking des Gegners Probleme und wusste in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit keine richtige Antwort auf die Taktik des Gastes aus Reinfeld.
Umso überraschender war dann die zweite Großchance durch Eichedes Demetrious nach einer Unachtsamkeit der Reinfelder Abwehr. Der starke Thomas Treichel verhinderte aber mit seiner Parade zum zweiten Mal einen Rückstand seiner Mannschaft.
Nach dieser Aktion schienen die Preußenoldies wieder hellwach und verstärkten ihre Angriffsbemühungen. Der eingewechselte Siegfried Schneider brachte neuen Schwung in die Offensive und es ergaben sich in den letzten zehn Minuten des Spiels mehrere Torchancen für SV Preußen Reinfeld. Als der agile Preuße Andreas Fahrenkrog völlig freistehend aus sieben Metern Entfernung einen Kopfball vergab, schienen sich beide Mannschaften schon mit einem Remis zufrieden zu geben. Nicht so jedoch der Preußenstürmer Olaf Hartwig.
In der letzten Minute
In der letzten Spielminute zirkelte Hartwig einen Eckball direkt in das Eicheder Tor zum viel umjubelten 1:0-Endstand seiner Mannschaft. „Meine Mannschaft hat mir mit dem 1:0-Sieg ein tolles Geburtstagsgeschenk gemacht“, kommentierte Trainer Rapp den glücklichen Erfolg seines Teams. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige