Auf Obstroute durch das Alte Land

Anzeige
Die Altländer Apfeltage locken mit zahlreichen Veranstaltungen rund um den Apfel.
Stade/Buxtehude. Kleine Apfelbäume, die sich unter ihrer Last biegen, Großkisten oder ganze Anhänger voller roter, frischer Früchte und überall der Duft nach frischen Äpfeln – von Frühling bis Herbst ist es ein Erlebnis, durch die blühenden Apfelplantagen zu radeln. Eindrucksvoll ist es besonders, im Herbst die Apfelernte mitzuerleben.

Entlang der Elbe


Denn die Obstroute durch das Alte Land führt quer durch die Region. Die Symbole des grünen Apfels und der roten Kirsche leiten den Weg entlang der Elbe. Entdecker erforschen die Flüsschen Schwinge, Lühe und Este, bis hin zur Hansestadt Stade und nach Buxtehude. Zahlreiche interessante Veranstaltungen und Angebote finden während der Altländer Apfeltage von September bis Erntedank rund um Jork statt: Ob Apfelfest oder Hofbesichtigung – alles dreht sich um die frischen Früchte. (vk)

Informationen zu den Start- und Zielpunkte im Netz unter
www.stade-tourismus.de und www.buxtehude.de. Mehr zur Route unter www.obstroute.de und www.radeln.altesland.de sowie Tel.: 04142/81 38 38
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige