Herr Gricksch und Herr Wendt wundern sich - über freilaufende Männer – und die Liebe

Wann? 29.10.2014 19:00 Uhr

Wo? Nachbarschaftshaus Schmucks Höhe, Schmuckshöhe 1A, 22337 Hamburg DE
Anzeige
Herr Gricksch und...
Hamburg: Nachbarschaftshaus Schmucks Höhe |

Ein ganz besonderer Abend im BGFG-Nachbarschaftshaus auf Schmucks Höhe: Einer der meistverfilmten deutschen Autoren, Gernot Gricksch und Akkordeon-Artist Ulrich Kodjo Wendt treten im Rahmen der Reihe "Kultur vor Ort" auf!

Gernot Gricksch bringt zum Lachen und rührt zu Tränen

Gernot Gricksch ist Kolumnist, Kinokritiker und Autor von Romanen, Sachbüchern und Drehbüchern. Er ist einer der meistverfilmten und vielgelesenen deutschen Autoren. Zu seinen größten Erfolgen gehören "Die denkwürdige Geschichte der Kirschkernspuckerbande" und "Freilaufende Männer". Sein Roman "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe" wurde 2006 als bester Liebesroman des Jahres ausgezeichnet, die eigene Drehbuchadaption mit dem Norddeutschen Filmpreis und dem Bayerischen Filmpreis. Nach „Freilaufende Männer“ wurde 2012 der Roman „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ mit Wotan Wilke Möhring verfilmt…. Gernot Gricksch versteht es wie kaum ein anderer deutscher Autor, sein Publikum zum Lachen zu bringen, zu Tränen zu rühren und dabei so einiges über das Innenleben von Männern zu verraten, was "echte Kerle" nur zu gerne für sich behalten und viele Frauen gerade deswegen hochspannend finden… Mehr muß man auch gar nicht zu ihm sagen, man muß ihn erleben…

Ulrich Kodjo Wend bringt nicht nur die Töne zum Tanzen

Ulrich Kodjo Wendt ist mit afrikanischer Musik, Jazz und Filmmusik aufgewachsen, komponiert Musik für Spiel- (Im Juli; Kurz und Schmerzlos von Fatih Akin) und Dokumentarfilme, fürs Theater (u.a. Thalia, Deutsches Schauspielhaus) – und spielt natürlich auch livehaftig. Er beherrscht sie alle, südafrikanische Rhythmen, Melodien aus dem Mittelmeerraum – und jede Menge alter Filmmusiken. Sein Instrument ist ungewöhnlich, das Knopfakkordeon - klein und handlich, damit kann er springen und tanzen und vor allem eines: die Zuhörer hinreißen. Das Musikprogramm hat er eigens für diesen Abend mit Herrn Gricksch zusammengestellt.

Der Eintritt ist frei. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige