Bauarbeiten am S-Bahn-Station Kornweg

Anzeige
Der Betrieb am S-Bahnhof Kornweg läuft weiter Foto: ut
Hamburg: S-Bahnstation Kornweg |

Barrierefreier Ausbau gestartet, Arbeiten sollen etwa ein Jahr dauern. Fahrbetrieb läuft weiter

Klein Borstel Aufwertung in Klein Borstel: Seit dem 6. März laufen die Bauarbeiten zum barrierefreien Ausbau der S-Bahn-Station Kornweg (Klein Borstel). Im Rahmen des Projekts „Programm zur Steigerung der Haltestellenattraktivität“ der DB Station & Service GmbH werden der Bahnsteinbelag und die Bahnsteigkanten komplett erneuert. Dazu gehört auch der Einbau eines Leitsystems für sehbehinderte Menschen. Auch die Stellflächen vor dem Aufzug sollen neugestaltet werden. Der Fahrstuhl wird eine Fläche von 2,10 mal 1,10 Meter haben, die Treppe zum Bahnsteig eine Breite von 2,40 Meter. Die Kosten der Baumaßnahmen sollen laut Projektleiter Knut Marscholek-Uecker drei bis vier Millionen Euro betragen und etwa ein Jahr dauern. Grund hierfür ist der enge Zugang, der viele Arbeiten mit Kleinmaschinen und per Hand erfordert. Das Gebäude der S-Bahnstation wird indes baulich nicht verändert, lediglich die Fassade soll erneuert werden. Abgesehen von einer dreiwöchigen Unterbrechung im Sommer nächsten Jahres soll die Haltestelle weiterhin befahrbar sein. Anwohner und Politiker begrüßen die langersehnte Umbaumaßnahme, die einen erleichterten Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln für jeden ermöglichen soll. „Es hat sich gelohnt, dass wir als CDU immer wieder darauf hingewiesen haben, wie dringend dieses Projekt ist“, freut sich die Bezirksabgeordnete Martina Lütjens (CDU). (ut)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige