Busbetriebshof Alsterdorf = Über drei Jahre Baulärm für Anwohner

Anzeige
Kai F. Debus
Hamburg: Hamburg-Nord | Auf dem Gelände des Gleisdreiecks Alsterdorf - inmitten eines reinen Wohngebietes - soll nach dem Willen von ROT-GRÜN ab 2019 ein neuer Busbetriebshof für nun 327 Linienbusse in Betrieb genommen werden.

Doch bis es soweit ist, müssen für das höchst umstrittene Bauprojekt zunächst über sieben Hektar stadtklimatisch relevanter Wald gerodet und der Busbetriebshof inklusive Verwaltungsgebäude und Parkhaus gebaut werden.

Die Hochbahn rechnet mit einer Bauzeit von über drei Jahren. Das bedeutet für alle Anwohner rund um das Gleisdreieck mehr als drei Jahre Baulärm und täglich Schwerlastverkehr durch Baustellenfahrzeuge.


Kai F. Debus
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
393
Michael Kahnt aus Barmbek | 19.11.2015 | 13:57  
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 19.11.2015 | 18:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige