Mann verpasst Flug wegen Haftbefehl

Anzeige
Hamburg-Fuhlsbüttel: Mann verpasst wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe seinen Flug Symbolfoto: mdt
Hamburg: Flughafenstr. 1-3 |

Bundespolizisten nehmen Gesuchten am Hamburg Airport fest

Fuhlsbüttel Am Donnerstagnachmittag (17. August) vollstreckten Bundespolizisten einen Haftbefehl gegen einen 30 Jahre alten Mann. Der Mann war auf dem Weg nach Antalya. Bei der Ausreisekontrolle legte der Mann seinen türkischen Reisepass vor. Beim Abgleich seiner Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Hamburger Staatsanwaltschaft gesucht wurde, da er eine offene Geldstrafe von 1500 Euro bisher nicht gezahlt hatte.

Mann zahlt Strafe

Der 30-Jährige war im Dezember 2016 vom Amtsgericht Hamburg-Harburg zu einer Geldstrafe in Höhe von 100 Tagessätzen à 15 Euro verurteilt worden. Dem Mann wurde Urkundenfälschung und Betrug vorgeworfen. Noch am Flughafen musste er die 1500 Euro Geldstrafe und 89 Euro Kosten begleichen. Nachdem die Bundespolizisten die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen hatten und der türkische Staatsangehörige die Geldstrafe bezahlt hatte, konnte er seine Reise fortsetzen. Den gebuchten Flug hatte er nicht mehr erreicht. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige