Jetzt um Hallenzeiten bewerben!

Anzeige
Die erste umfassend behindertengerechte Sporthalle im Stadtteil Alsterdorf steht ab Mitte März den Sportlerinnen und Sportlern zur Verfügung
Hamburg: Sporthalle |

Die erste umfassend behindertengerechte Sporthalle geht Mitte März 2014 in Alsterdorf in den Betrieb.


Ab Mitte März 2014 steht die bundesweit erste umfassend behindertengerechte Sporthalle der gesamten Öffentlichkeit zur Verfügung. Die 3-Feld-Sporthalle ist mit der neusten umfassend behindertengerechten Einrichtung und Sportgeräteausstattung ausgerüstet. Das Leuchtturmprojekt steht von Montag bis Freitag von 16.00 bis 22.00 Uhr und Samstag und Sonntag von 09.00 bis 20.00 Uhr für sportliche Aktivtäten zur Verfügung.
Wer diese optimal ausgestattete Sportstätte in der Elisabeth-Flügge-Straße 8, 22297 Hamburg auf dem Gelände der Ev. Stiftung Alsterdorf nutzen möchte, sollte sich bis zum 31.01.2014 um die begehrten Hallenzeiten bewerben.

Der Antrag zur Hallennutzung kann auf der Webseite www.alsterdorf-helfen.de ,Bereich ‚Aktuelles‘, heruntergeladen werden:

Das ausgefüllte Antragsformular per Email oder postalisch mit den unverbindlichen Belegungswünschen zur Hallennutzung dann an folgende Adresse senden:

Wibke Berlin / Christina Göpfert
Vermarktung Sport & Inklusion
Evangelische Stiftung Alsterdorf
Alsterdorfer Markt 4
22297 Hamburg
Telefon: : 0 40.5077 -3654 / -3711
w.berlin@alsterdorf.de / c.goepfert@alsterdorf.de

Nach Eingang wird der Antrag auf freie Hallenkapazität geprüft. Die Mietpreise richten sich nach Belegungszeit und Belegungsumfang. Darüber hinaus wird mithilfe eines gerechten Vergabeschlüssels geprüft, ob der Antrag mit kostenfreien Sporthallenzeiten unterstützt werden kann.
Von der neuen Sporthalle werden nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Alsterdorfer Bugenhagenschulen profitieren, sondern auch der Hamburger Freizeit-, Vereins- und Leistungssport für Menschen mit und ohne Handicap. Zudem können Unternehmen die Halle für den Betriebssport mieten, insbesondere dann, wenn sie auch ihren Mitarbeitern mit Behinderung ein passendes Sportangebot machen wollen.

Die Evangelische Stiftung Alsterdorf ist ein modernes und vielseitiges, diakonisches Dienstleistungsunternehmen. Im Mittelpunkt der Arbeit der mehr als 6.200 Mitarbeitenden steht der Mensch mit seinen unterschiedlichen Bedürfnissen. Die Aufgabenfelder sind vielseitig. Es gibt Assistenz-, Wohn- und Bildungsangebote für Menschen mit Behinderung sowie Angebote in der Kinder- und Jugendhilfe. Medizinische und therapeutische Behandlungen in den Krankenhäusern der Stiftung gehören ebenso zum Schwerpunkt der Arbeit wie Bildungsangebote in Kindertagesstätten und Schulen sowie Seniorenhilfe und Pflege.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige