Auf den Spuren des Bösen

Wann? 30.05.2017 20:00 Uhr

Wo? Speicherstadt-Kaffeerösterei, Kehrwieder 5, Altstadt, 20457 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Speicherstadt-Kaffeerösterei |

Axel Petermann, der Spezialist für ungeklärte Morde berichtet

Es gibt eine erschreckend hohe Dunkelziffer an ungeklärten Todesfällen. Axel Petermann arbeitet daran, sie aufzuklären.

Er ist Deutschlands bekanntester Profiler. Der ehemalige Mordkommissar und Leiter der »Operativen Fallanalyse« in Bremen hat seit 1980 mehr als 1000 unnatürliche Todesfälle bearbeitet. – 1999 begann er mit dem Aufbau der Dienststelle „Operative Fallanalyse“, die er bis 2014 leitete. Axel Petermanns diffizile Arbeit besteht darin, die Spuren eines Kapitalverbrechens zu entdecken, herauszulesen, was sie über das Vorgehen des Täters verraten, um so dessen Profil und Psyche nachzuzeichnen, Motive, zu entschlüsseln. - Der Profiler Axel Petermann gewährt an diesem Abend nicht nur Einblicke in die ebenso schwierige, wie am Ende oftmals verblüffende Aufklärung von Kapitalverbrechen, er ist zudem ein mitreißender Erzähler.

Bestseller und Tatort-Autor

Seine Bücher (u.a. Der Profiler – Heyne Verlag, 2015-, Im Angesicht des Bösen -2013-, Auf der Spur des Bösen -2010-) landeten durchweg auf den SPIEGEL-Bestsellerlisten. Seit 2011 ist Axel Petermann Berater des Frankfurter Tatorts. Vier seiner Fälle wurden in dem Serienklassiker umgesetzt. Er ist zudem Dozent für Kriminalistik an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung und war Mitbegründer des iFF. – Interdisziplinäres Forum Forensik. - Man wird an diesem Abend erfahren wie Täter, aber auch wieTatort-Ermittler denken - und dass das Fakten manchmal mindestens ebenso spannend sind wie Fiktion.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige