DANCEKIOSK-HAMBURG 2016 – 48 STUNDEN NOMADEN

Wann? 10.07.2016

Wo? Deichtorhallen, Deichtorstraße 1, 20095 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Deichtorhallen | Hamburg Juni 2016 - DanceKiosk-Hamburg wird Nomade. Vom 8. bis 10 Juli 2016 wird das Festival auf dem Deichtorhallen-Platz einen temporären Wohn- und Arbeitsraum aufbauen, in dem Künstler_innen aus Hamburg mit internationalen Gästen zusammenkommen, sich austauschen und ihre künstlerischen Arbeiten präsentieren können. Dafür werden Wohnwagen, Zelte und eine Bühne unter freiem Himmel auf dem Festivalgelände zur Verfügung stehen. 48 Stunden lang bleiben die Teilnehmer_innen zusammen. Währenddessen finden Performances, Gespräche, Vorträge, Treffen und Trainings statt.

2015 hat Angela Guerreiro, die Initiatorin von DanceKiosk, Kulturschaffende aus Hamburg eingeladen, die Festivaledition 48 Stunden Nomaden mit ihr gemeinsam zu organisieren. Der Grundgedanke ist es, sich aus den Institutionen heraus (und) in den öffentlichen Raum hinein zu bewegen.

Neben den Hamburger Künstler_innen, präsentiert das Festival auf dem Deichtorhallen Platz internationale Gäste aus Dänemark, Frankreich und Portugal u.a., die ihre Arbeit dem Nomadischen gewidmet haben. Darüber hinaus gibt es Kooperationen mit Initiativen wie u.a. The Best of Us, Klub der Künste und – PLATEAU Hamburg, mit tanz.tausch in NRW (Lisa Freudenthal, „Woman Hood“) sowie mit Help Images. Jeder Festivaltag beginnt mit einem Open Air Tanztraining, zu dem auch das Publikum eingeladen ist. Die letzten Stunden des Festivals werden mit einer Abschlussfeier zelebriert.

Wir freuen uns auf DanceKiosk-Hamburg 2016 – 48 Stunden Nomaden!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige