Foto- Ausstellung 85° von Starfotograf Manolo Ty inspirierte und regte gleichzeitig zum Nachdenken an

Anzeige
Berlin: Friedrichstrasse |

Mit 85 Bildern um die Welt oder ein Bild - ein Land



Starfotograg Manolo Ty eröffnete seine Foto-Ausstellung, 85°, Ende Juni in der Galerie Blond & Blond Contemporary in Berlin, nähe Friedrichstraße.

Die Werke, 85 an der Zahl, zeigen die verschiedensten Stationen des Künstlers von Europa über den asiatischen Kontinent bis über den großen Teich , das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die USA.

85 Bilder aus 85 Ländern



85 Länder besuchte Manolo Ty in gut 10 Jahren und fotografierte vorwiegend mit seiner Spiegelreflexkamera charismatische
Personen, spektakuläre Begegnungen oder atemberaubende Naturerscheinungen.

Seine Ausstellung zeigt viele Schwarz-Weiß Bilder, eine heimliche Liebe von ihm, wie er sagt.

Vorwiegend als Backpacker, Rucksack-Tourist, zieht er mit schmalem Budget durchs Land und wird meist feundlich von den einheimischen empfangen und mitunter auch beherbergt.

" Die Nähe zu den Meschen vor Ort ist mir enorm wichtig ", sagt Manolo, der unendliche viele Geschichten erzählen kann.
"Oft haben die Menschen nicht viel aber sie geben unendlich. Ihre Gastfreundlichkeit ist schier grenzenlos ," betont der Künstler.

Die Gastfreundlichkeit ist schier grenzenlos



Ausstellungen mit Manolo Ty gab es bereits in unzähligen Ländern.

Man möge meinen, der Fotograf müsse sicher schon Mitte fünfzig sein, bei den vielen Erlebnissen jedoch weit gefehlt , denn Manolo Ty ist gerade Anfang dreißjg und hat noch viel vor.

Wenn Sie diesen Artikel lesen, wird Manolo Ty bereits wieder irgendwo in der Welt unterwegs sein. Diesmal führt in die Reise nach Las Vegas, wo er die Schönheit der Natur mit seiner Kameralinse einzufangen versucht.

Sollten sie einmal in Berlin sein, besuchen sie die Ausstellung. Sie werden von der Vielfalt der Bilder, Menschen, Länder und Begeggnungen begeistert sein.

Infos unter www.facebook.com/manoloty
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige