Herbert List zeigt sein Hamburg

Wann? 28.01.2017 bis 31.01.2017

Wo? Pumpen 8, Pumpen 8, 20095 Hamburg DE
Anzeige
„Feierabendverkehr an der Anlegestelle Sandtorhafen“ heißt diese Aufnahme von Herbert List aus dem Jahr 1962 Foto: Herbert List, Repro: Hörmann
Hamburg: Pumpen 8 |

Bis zum 4. Februar sind die Bilder des Hamburger Fotografen Herbert List zu sehen

Hamburg-City Eine schöne Ausstellung mit alten Fotografien aus Hamburg ist noch bis Sonnabend in der Flo Peters Gallery zu sehen. Die Galeristin präsentiert 50 nie gezeigte Bilder des Hamburger Meisterfotografen Herbert List, überwiegend aus den 1960iger- Jahren. Der Besucher kann in den Schwarz-Weiß-Aufnahmen die Stadt ganz neu entdecken, der Hamburger Fischmark 1966, Frachter im Hafen in den 1950iger-Jahren, Alltagsszenen auf dem Karl-Muck-Platz aus den 1960iger-Jahren, das alles zeigt das historische Material in der Ausstellung „Herbert List. Mein Hamburg“. Der Kaufmann Herbert List kommt über die Freundschaft mit dem Bauhaus-Schüler Andreas Feininger 1929 zur Fotografie. Seine Bildsprache wird zunächst von der Neuen Sachlichkeit geprägt, später dann vom Surrealismus eines Man Ray. Nach dem Krieg ist er Deutschlands höchstdotierter Fotograf, doch vor seinem Tod 1975 ist sein Werk fast in Vergessenheit geraten. Erst in den 1980iger-Jahren wurden seine Arbeiten wiederentdeckt und sind heute in vielen wichtigen Sammlungen vertreten. (sh)

Mein Hamburg 1933 bis 1960: bis 4. Februar, Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Sonnabend 11 bis 15 Uhr, Flo Peters Gallery, Pumpen 8, Eintritt: frei. Weitere Infos: Flo Peters Gallery und Herbert List
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige