Mojib Latif: Das Ende der Ozeane - Warum wir ohne die Meere nicht überleben werden

Wann? 26.01.2015 20:00 Uhr

Wo? Speicherstadt-Kaffeerösterei, Kehrwieder 5, 20457 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Speicherstadt-Kaffeerösterei |

Die Weltmeere sind unsere wichtigste Ressource und der Ursprung allen Lebens auf der Erde. Ihre Zerstörung ist mehr als ein Verbrechen, sie erreicht seit Jahren ungeahnte Ausmaße.

Ein Weckruf, um unsere Meere zu erhalten

Mojib Latif ist einer der bekanntesten und renommiertesten Klimaforscher Deutschlands. Der Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel gilt als einer der führenden Experten für den Klimawandel und dessen Wechselwirkung mit den Weltmeeren. In seinem neuen Buch geht er der Rolle der Weltmeere als Grundlage unserer Existenz nach. – “Die Menschen”, schreibt Mojib Latif, “betreiben mit den Meeren in gewisser Weise ein gigantisches Experiment. Wie es ausgehen wird, können wir nicht vorhersehen. Wir kennen ja noch nicht einmal alle Lebewesen im Meer.” – Leckende Ölpipelines laufen am Meeresgrund aus; man ist ständig auf der Suche nach nutzbaren Rohstoffen aus der Tiefsee; Plastikmüll lässt Meeressäuger verenden oder gelangt über die Nahrungskette letztlich zurück auf unseren Teller… – Dieses Buch über die Ozeane ist als Weckruf gedacht. Als Mahnung, die Meere, also unserer Lebensgrundlage, zu erhalten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige