Nacht der Chöre feiert 25. Jubiläum

Wann? 09.07.2016 15:00 Uhr bis 09.07.2016 23:59 Uhr

Wo? Hauptkirche St. Petri, Mönckebergstraße / Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Hauptkirche St. Petri | Am Samstag, den 9. Juli ist es wieder so weit: In der Hauptkirche St. Petri an der Mönckebergstraße wird der Leiter des Kirchenkreisverbandes Hamburg, Pastor Ralf T. Brinkmann, die „Nacht der Chöre“ eröffnen. Von 15 bis 24 Uhr versammelt sich im Rahmen der Veranstaltung die Hamburger Chorszene, um geistliche und weltliche Chormusik aus allen Epochen zu präsentieren – von Renaissance-Musik bis hin zu Coldplay.

Zum 25. Jubiläum haben sich die Veranstalter vom Amt für Kirchenmusik einige ganz besondere Programmpunkte überlegt.
Ein Projekt-Posaunenchor mit Bläsern aus ganz Hamburg wird vor der Kirche auf die Nacht der Chöre einstimmen und die Veranstaltung festlich eröffnen.
Erstmals wird NDR-Journalist Daniel Kaiser zusammen mit Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulf durch den Abend führen. Und auch die Bischöfin Kirsten Fehrs hat ihr Kommen angekündigt.

Chorsängerinnen und –sänger, die nicht mit ihrem eigenen Chor an der Veranstaltung teilnehmen, haben im Rahmen eines Projektchors die Möglichkeit, trotzdem mitzuwirken. Kreiskantorin Julia Götting wird mit den Sangeslustigen am Tag der Veranstaltung ab 17:30 Uhr ein kurzes A-Cappella-Programm einstudieren und gegen 20 Uhr präsentieren (Anmeldung für den Projektchor bis 15.06. unter mail@juliagoetting.de).

„Welche Stücke wurden bisher eigentlich am häufigsten bei der Nacht der Chöre gesungen?“ Diese Frage stellte sich Friederike Weinzierl, die Leiterin des Amtes für Kirchenmusik. Und so durchforstete sie die Programmhefte der letzten 24 Ausgaben. Das Ergebnis war eine Bestenliste der „Nacht der Chöre“. Einige der TOP-10-Hits werden am 09. Juli erklingen. Lassen Sie sich überraschen!

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Zu den teilnehmenden Chöre zählen dieses Jahr u.a. der Chor St. Michaelis, der Bergedorfer Kammerchor, der Mädchenchor Hamburg, der Niendorfer Kammerchor und der Hamburger Bachchor St. Petri.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige