Der Meister des Tangos

Anzeige
Mit seiner Partnerin Maren zusammen ist Bernardo einfühlsamer Lehrer auch für schwierige Fälle Foto: Grell

Der Tango birgt die Sehnsucht

St. Georg. Der Meister des Tangos im Kulturladen St. Georg heißt Bernardo Gecelter und kommt aus Uruguay. Seit über 20 Jahren versucht er den Hamburgern und allen anderen, die sich auf den schwierigen Tanz voller Leidenschaft einlassen wollen, die ersten Schritte zu vermitteln und ihren die Tricks zu zeigen, die den Tanz so elegant aussehen lassen.
„Perfektion ist hier kaum erreichbar“, weiß Bernardo, der seit 45 Jahren in der Stadt an der Elbe lebt. Zusammen mit seiner Partnerin Maren Wilsdorff vermittelt er nicht nur die richtige Drehung zur passenden Zeit, sondern strahlt vor Allem auch die Wärme aus, die von der Lebensfreude der Tangotänzer erzählt. Auch Lebensgefährtin Maren hat sich vor sieben Jahren davon anstecken lassen, war auch sie damals eine von Bernardos Tango-Schülerinnen. „Der Tango, der birgt Leidenschaft und Annäherung zugleich“, versucht der Meister des Tanzes die Komplizierten Schritte in Worte zu fassen. Allerdings meint er auch, dass eigentlich jeder diesen Tanz erlernen könne, da hätte er auch schon schwierigen Fälle auf die Tanzfläche verholfen. Bernardo selber tanzt ausschließlich Tango. Salsa und andere Lateinamerikanische Tänze würden ihn nicht so interessieren.
Der gelernte Bankkaufmann sucht im Tanz den Ausgleich zum Alltag, liebt die Eleganz beim Tanz und berichtet etwas verwundert, dass heute auch in Jeans und Turnschuhen getanzt wird. Mit dem typisch gestreiften Hemd, dem Seidentuch, dem Anzug und den schwarz-weißen Schuhen bevorzugt Bernardo das klassische Outfit und möchte den Stil wahren. Entstanden ist der Tango-Unterricht bei ihm in Kulturladen durch einen Workshop mit Freunden, der dann der Startschuss war für die vielen Jahre auf dem Parkett. Dass der Tanz stets mit Tango-Argentino betitelt wird, findet Bernardo Gecelter ganz persönlich nicht gerecht. Käme doch einer der berühmtesten Tango-Sänger aus Uruguay. Wer Tango tanzt, der ist meist eine ganz besondere Persönlichkeit, weiß Bernardo, der schon viele interessante Menschen durch den Tango kennengelernt hat. Bei Bernardo und Maren sind neue Tänzer deshalb auch jederzeit herzlich willkommen. (kg)

Tango bei Maren und Bernardo jeden Dienstag 18 bis 18.55 Uhr und 19 bis 19.55 Uhr, Tango Cafeteando ab 20 Uhr, Ausstellung zum Thema 20 Jahre Tango im Kulturladen St. Georg noch bis 21.September
Alexanderstraße 16,
Tel.: 280 54 862,
http://www.kulturladen.com
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
7
Carla Verena Riveros Eissmann aus Nahe | 04.03.2014 | 18:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige