Ein Leben zwischen Musik und Esotherik - Schlagersänger Christian Anders

Anzeige
  Berlin: Kempinski |

Er verkaufte weltweit Millionen von Tonträgern und komponierte über 1.000 Songs



Als Antonio Augusto Schinzel-Tenicolo in Bruck an der Mur, Steiermark/ Österreich geboren, kam Christian Anders als 10- jähriger mit seinen Eltern nach Deutschland. Vorher lebten sie gut 10 Jahre auf Sardinien.

Seine Eltern bestanden auf eine solide Ausildung, da begann eine Lehre zum Elektroinstallateur.
1966 nahm der heute 71- jährige ein Tonband auf, schickte es an eine Plattenfirma und erhielt seinen ersten Schallplattenvertrag.

Christian Anders ist den meisten als Musiker und Komponist bekannt, jedoch
ist auch im Filmgeschäft und als Autor esotherischer und verschwörungstheoretischer Bücher tätig.

Anders, der die asiatischen Kampfsportarten Karate, Taekwondo und Aikidō erlernte und den Schwarzen Gürtel in ersterem errang, wurde Lehrer in diesem Sport und leitete in München eine eigene Karateschule.

Geld spielte keine Rolle



1969 war Anders mit dem Schlager Geh’ nicht vorbei der erfolgreichste deutsche Nachwuchssänger. In nur fünf Monaten wurden mehr als eine Million Schallplatten verkauft. 1971 gründete er seinen ersten eigenen Musikverlag in Berlin, Chranders Records.

"Ich wusste manchmal nicht mehr wohin, mit dem vielen Geld. Die Plattenfirmen
haben einen so verwöhnt. Das gibt es Heute alles nicht mehr." sagte Anders

Seinen ersten Fernsehauftritt hatte er in der ZDF-Sendung drehscheibe. Er war oft zu Gast in der ZDF-Hitparade und in den Hitlisten von Radio Luxemburg, wo er auch als Diskjockey tätig war. Es folgten rund 25 Hits; der bekannteste ist Es fährt ein Zug nach Nirgendwo aus dem Jahre 1972.

Über 1.100 Lieder geschrieben und komponiert



Insgesamt schrieb Anders etwa 1.100 Lieder und Gedichte. Weiterhin schrieb er Romane, vor allem Krimis, die in Zeitschriften und als Bücher veröffentlicht wurden.

Als Darsteller, Drehbuchautor, Regisseur, Produzent oder Komponist wirkte er in mehreren Filmen mit. Dabei spielte er, unter anderem, neben Uschi Glas, Peter Weck und Peggy March.
Als Regisseur war er weniger erfolgreich.

1987 verkaufte er seinen Musikverlag und siedelte in die USA über.

1993 kehrte er nach Deutschland zurück und feierte gleichzeitig sein 25-jähriges Schallplattenjubiläum. Sein Musical Der Untergang des Taro Torsay wurde in Hamburg, Köln und München aufgeführt.

Neben der Musik hat er sich als Autor der esotherischen Verschwörungstheorie zugewandt.
Unter dem Pseudonym Lanoo veröffentlichte Anders mehrere Bücher zu Esoterikthemen und Verschwörungstheorien. In The Man W.H.O. Created AIDS z.B. spekulierte er darüber, dass das Aids-Erreger unter Beteiligung der Weltgesundheitsorganisation WHO künstlich geschaffen und gezielt auf Homosexuelle und Schwarze angesetzt worden sei.

Ebenso ist er ein großer Gegner von Impfungen und Teilen der Schulmedizin, was er auch ständig zu publizieren versucht.

Ich war einige Zeit mit einem Hollywoodstar liiert



Christian Anders hatte nach eigenen Aussagen viele schmerzhafte Tiefpunkte in seinem Leben, rappelte sich aber immer wieder auf.

Um 1999 war Anders mit der Schlagersängerin Jennah Karthes verlobt und trat mit ihr in diversen Sendungen auf.
Im Jahr 2006 heiratete er seine jetzige Frau Birgit Diehn

Christian Anders ist mit seinen 71 Jahren immer noch aktiv auf der Bühne, absolviert mehrere Auftritte pro Woche und ist nachwievor im Studio und nimmt viele ältere Songs neu auf.

Wie er sagte: " Ich mache sie zeitgemäßer, poppiger ."

Danke an Christian Anders für das nette Gespräch.

Infos, Termine und Autogrammwünsche unter:
www.suessmatz.eu
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige