HAMBURG GERECHTE STADT

Anzeige
Hamburg: Hamburg | Eine Diskussionsreie des Diakonischen Werk- unter dem Motto:
"Unabhängige Sozialberatung für Erwerbslose - Was wird daraus?

Diese Diskussionsveranstalltung ist genau die richtige zu dieser Zeit, weil am Sonntag den 25.05.2014 Bezirkamtswahlen sind !!

Die Job-Center - die keine Job-Center sind, haben es noch nie nötig gehabt, ALG II Bezieher-innen zu Beraten, über Rechte und Pflichten !! Denn diese Center sind Verwaltungsapparate, aber keine Center die dich in einen Job vermitteln wollen !!

In dieser Diskussion wurden endlich mal Fakten auf den Tisch gelegt, das laut UKE, jeder dritte HARTZ IV Empfänger-in psychisch oder seelisch krank werden !!

Nun will sich dieses System von Beratungen verabschieden, um neue Träger-Innen zu suchen, die diese Arbeit leisten !!
Das bedeutet fü alle, du bist Nur eine Last in diesem Job Center, wir als Berater- innen können sich nicht mit deine Probleme beschaftigen, wir wollen dich nur in „Arbeit“ bringen, wenn wir sie denn haben !!
Weiter hin sollen wir die Beziher-innen weiterbilden, fortbilden, so weit sie in der geistigen und psychischen lage sind !! Um das heraus zu finden, sollen unab- hängige Beratungsstellen mit dem Job Center zusammen arbeiten !!
Das heißt für jeden Einzelnen Datenvoratsspeicherung, da mit diese Beratungs-
stellen (die freiwillig besucht werden) dem Job Center mitteilen können, wer denn da überhaupt kommt !!

Nach dieser Profilanalyse, können die Job Center dann besser mit dem/der Bezieher-in besser arbeiten, um für diese Person dann die richtigen Maßnamen zu treffen !!
Dieses muß man doch mal in Frage stellen, ob das alles so richtig ist, die Menschen möchten einen Job, nicht mehr und nicht weniger !!
Was bedeutet das denn eigendlich, das die Job Center ihre Aufgaben nicht gerecht werden !! Denn die verwalten doch nur Arbeitslose oder Langzeitarbeitslose, wo sie nicht wissen, wie sie diese in Arbeit bringen können !! Das es viele gibt, die Arbeiten möchten, intressiert die gar nicht, weil sie diese Arbeit gar nicht haben, die diese Bezieher-innen ausüben könnten !!

Jeden falls ging es hoch her in dieser Diskussionsveranstalltung, weil es eben Leute gibt, die unserer Politik diesen Vorwurf machen, das es überhaupt dieses System gibt !!
Vielleicht muß man es hier mal anders sehen, denn es kann nicht sein, das die Argentur für Arbeit bestimmte sich von bestimmte Dinge trennt !!

Nur weil die Argentur für Arbeit diese Arbeit nicht mehr leisten will, wurden eben diese gewissen Job Center geschaffen !! Die sollen sich um diese Region kümmern, wo sie gerade instaliert wurden !!
Es ist doch schon ein Irrtum, das in soziale Stadtteilen mit hoher HARTZ IV Infrastrucktur, Job Center diese Leute in Jobs bringen sollen, wenn diese Region kaum for Industrie und Firmen strotzen !! Hier helfen auch keine Job Center, denn die drangsalieren , reglementieren auch noch diese Menschen mit Bezugskürzungen !!
So ein System braucht keiner in dieser BRD, sie müssen Arbeitgeber und Arbeitslose mal zusammen bringen, um mal zu schauen, ob dies zusammen paßt oder nicht !! Das wär doch mal eine Aufgabe eines Job Centers !!

Der Satz des Abends von Prof.Dr. Harald Ansen HWA "Sie währen gut beraten, sich beraten zu lassen ", zu Fr. P. Lotzkat BASFI Hamburg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige