Wer sich richtig hinsetzt, der ist glücklicher in seinem Leben

Anzeige
 


Das glauben Sie nicht? Stimmt aber. Na gut, es mögen noch einige weitere Faktoren eine Rolle spielen, aber das richtige Sitzen trägt dennoch dazu bei. Denn Gesundheit bedeutet nicht nur, dass man nicht krank ist, sondern auch, dass man sich wohl fühlt in seinem Körper. Durch falsches Sitzen kann es nicht nur zu massiven Schmerzen und zu einer dauerhaften Schädigung des Rückens kommen, sondern auch zu einem generellen Unwohlsein. Wer lange im Büro vor dem Bildschirm sitzen muss, der bewegt sich normalerweise sehr wenig. Da unser Körper aber nicht für starres Sitzen, sondern für Bewegung gemacht ist, fühlen wir uns durch das viele Sitzen unwohl.

Bewegung kurbelt den Kreislauf an


Bewegung dient nicht nur dazu unseren Körper flexibel zu halten. Sie fördert auch unsere Blutzirkulation, die durch unser Herz, unsere Atmung und die Muskelfasern der Arterienwände in Gang gehalten wird. Dynamisches Sitzen und eine richtige Atmung unterstützen also den Kreislauf. Und auch dies hängt wiederrum zusammen. Wer aufrecht sitzt oder steht, der lässt seinem Zwerchfell ausreichend Platz für eine tiefe Atmung. So wird das Gehirn mit genügend Sauerstoff versorgt was zum einen dazu führt, dass Müdigkeit nicht so schnell eine Chance hat und man zum anderen leistungsstärker und kreativ bleibt.

Leistungsfähiger in der Arbeit


Viele Berufe sind heutzutage mit langen Sitzzeiten vor dem Computer verbunden. Sich dabei zu bewegen und nicht in eine gekrümmte Sitzhaltung zu verfallen ist oft schwierig. Durch die ungesunde Haltung und die fehlende Bewegung verliert man aber über den Tag hinweg an Leistungsfähigkeit. Aus aktuellen amerikanischen Studien ging heraus, dass eine leichte Belastung des Körpers, es genügen schon 20 bis 25 Watt, die geistige Leistungsfähigkeit um etwa 15 Prozent steigert. Herkömmliche Bürostühle sind nicht in der Lage diese Bewegung zu fördern. Dynamische Bürostühle hingegen, wie beispielsweise die Swooper Stühle der Firma aeris, sind extra dafür konzipiert eine aufrechte Sitzhaltung und noch viel wichtiger, eine ständige leichte Bewegung zu unterstützen.


Wie und warum sollte man richtig sitzen?


Da rund 70 % der Menschen deren Arbeit mit langen Sitzzeiten verbunden ist, über körperliche Beschwerden klagen, zeigt uns dies, dass in diesem Bereich Änderungen dringend notwendig sind. Um richtig zu sitzen sollte man immer auf folgende Dinge achten:

• Die richtige Tischhöhe: Arme und Beine im rechten Winkel!
• Die volle Ausnutzung des Arbeitsstuhls: Nicht auf der Kante sitzen, sondern die volle Sitzfläche beanspruchen!
• Die aufrechte Sitzhaltung: Immer wieder in eine aufrechte Position zurückkehren!
• Der dauerhafte Wechsel der Sitzposition: Immer in Bewegung bleiben!


Der wichtigste Aspekt des richtigen Sitzens, nämlich die Bewegung, kann durch die Wahl des Bürostuhls massiv unterstützt werden. Die Firma aeris beispielsweise, hat es sich zur Aufgabe gemacht, ergonomische Bürostühle zu konzipieren die einen häufigen Wechsel der Sitzposition unterstützen. Mit dem Swopper ist ihnen ein Sitzmöbel gelungen, das höchste Beweglichkeit bietet – und das weltweit. Der Aktiv-Drehstuhl reagiert auf jede Bewegung mit der entsprechenden Gegenbewegung, da er dreidimensional beweglich und federgelagert ist. So werden die Schwingungen der Wirbelsäule regelmäßig verändert, die Bandscheibe ausreichend mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die Gelenke der an der Wirbelsäule in Bewegung gehalten und generell die gesamte Rückenmuskulatur stimuliert und somit gekräftigt. Ein weiteres Plus des dynamischen Sitzens ist die Aktivierung des Gleichgewichtssinns.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige