Ikram Kerwat - Shootingstar auf dem Weg zum Weltmeistergürtel

Anzeige
  Potsdam: MBS Arena |

Eine Lady mit Schlagkraft


Am 09.April 2016 heißt es - Ring frei - für die schöne 32-jährige Berlinerin mit tunesischen Wurzeln. Ikram Kerwat versucht sich in der Potsdamer MBS-Arena an die Spitze des Frauenboxens weiter heranzukämpfen. Es geht um die WBC Female International Lightweight Championship, Herausforderin ist die ungarische Gina Chamie.

Sollte Ikram Kerwat hier als Siegerin hervor gehen, rückt der Traum vom Weltmeistertitel 2016 in greifbare Nähe.

Sie macht das Frauenboxen wieder salonfähig


Der Kampf um den Intercontinental-Titel ist Kerwats sechster Profikampf und erster internationaler Titelkampf, nachdem Sie am 12.12.2015 in Dessau bereits Internationale Deutsche Meisterin geworden ist.

Angefangen hat alles für Ikram bereits mit 4 Jahren, da entdeckte sie ihre Leidenschaft für den Judo-Sport. Hier wurde sie mit 10 Jahren auch Afrikameisterin in ihrer Altersklasse.
Parallel begann sie mit 9 Jahren das Boxen in Ihrer Heimatstadt Beja und beendete mit 11 Jahren das Judotraining.

Vor gut 19 Jahren zog sie mit Ihrer Familie von Tunesien nach Deutschland.

In Frankfurt/Main traf sie auf Efraim Chapman (Weltmeister und mehrfacher Europameister im Kickboxen und Karate) , der ihr Talent erkannte und sie auf ihrem Boxweg fortan als Trainer begleitete.

Ihr eiserner Wille wird durch Erfolg belohnt


Mit 25 führte sie ihr Weg nach Berlin, wo sie als Amateurin für SC Eintracht Berlin drei Kämpfe (zwei Siege, einer davon durch K. o. und eine Niederlage) bestritt und 2010 Berliner Meisterin wurde. Nach zwei Babypausen begann sie Ende 2013 eine Profikarriere und wechselte zu Legends Fight & Box Academy in Berlin.

Kerwat gab erst im Februar 2015 ihr Profidebüt in der Berliner Universal Hall, jedoch zeichnete sie bereits da schon eine große Karriere ab. Von Ihren fünf Profikämpfen, die sie alle gewann, hat sie vier durch k.o. durchgesetzt, drei davon in der ersten Runde.

Die sportlichen Erfolge verdankt sie zudem einem starken und professionellem Team, vorrangig bestehend aus ihrem Manager Andreas Greiner sowie ihrem Trainer & Ex-Weltmeister Sven Ottke.

Ex-Weltmeister Sven Ottke als neuer Trainer


Sven Ottke betreut Ikram Kerwat seit September 2015 und möchte all das als Trainer umsetzen, was er bei Uli Wegener über die vielen Jahre als Boxer gelernt hat.

Auch Manager Andreas Greiner weiß um die Qualität seines Schützlings und ist überzeugt, ... díe neue Boxweltmeisterin wird aus Berlin kommen.

„Es ist in der Tat schwer, sich als Frau im Boxsport zu behaupten. Wenn man aber so gut boxt, so gut aussieht, sich so gut artikulieren kann und mit beiden Füßen so fest auf dem Boden steht, ohne Starallüren zu haben, kann es Ikram wirklich sehr weit bringen und auch Sponsoren von sich überzeugen. Wir werden auf jeden Fall alles tun, um sie bestmöglich zu unterstützen“, so Andreas Greiner, Manager von Ikram Kerwat.

Zweifelsohne ist Ikram Kerwat eine Ausnahmesportlerin, ausgestattet mit dem nötigen Biss, einer enormen Durchsetzungskraft , dem eisernen Willen und der nötigen Bodenhaftung, Eigenschaften die eine zukünftige Weltmeisterin ausmachen.

Es wird sicher ein großer Boxabend, mit großartigen Sportlern, organisiert vom Sauerland- Boxstall, bei dem auch viele andere bekannte Gesichter am und um den Ring zu sehen sein werden.
Die Boxveranstaltung wird Live von Sat.1 übertragen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige