Rückenschmerzen – was tun?

Anzeige
Bei Rückenschmerzen können einige Maßnahmen selbst getroffen werden, die zur Schmerzlinderung führen.

Bewegung gegen Rückenschmerzen



Als erstes sei Bewegung genannt, denn körperliche Aktivität stärkt die Muskeln und mildert die Rückenschmerzen. So raten die Experten von schmerzhelfer.net: "Viele Betroffenen machen den Fehler und schonen sich. Dadurch werden die Rückenschmerzen jedoch eher schlimmer." Hier gilt wie bei allen Gesundheitstipps: Aufs eigene Körpergefühl hören und natürlich auf den Arzt des Vertrauens.

Kälte- oder Wärmeanwendungen

• Bei rheumatischen Beschwerden oder bei Rückenschmerzen, die ihren Ursprung in der Wirbelsäule haben, können heiße Rückengüsse wohltuen. Die Wassertemperatur sollte zu Beginn 35 Grad betragen und langsam auf 45 Grad ansteigen.
• Ein warmes Sitzbad mit einer Wassertemperatur von 36 Grad wirkt schmerzlindernd. Dazu können Zusätze wie Rosmarin, Heublumen oder Arnika hinzugegeben werden.
• Ein kalter Lendenwickel hilft bei Rückenschmerzen. Dazu wird ein Tuch in kaltes Wasser getaucht, ausgewrungen und für rund zwanzig Minuten umgelegt. Danach wird das Ganze noch einmal wiederholt.
• Bei chronischen, aber nicht entzündlichen Rückenschmerzen kann eine Senfmehlkompresse angewendet werden. Senfmehl bekommt man in der Apotheke. Davon gibt man einen Esslöffel auf ein Liter heißes Wasser und verrührt es gut. Anschließend wird ein Tuch in dieses Wasser getaucht. Man wringt das Tuch gut aus und legt es sich für rund zehn Minuten um.
• Ebenso hilft eine Kompresse mit Quark, die auch bei entzündlichen Rückenschmerzen angewendet werden kann. Der Quark wird auf ein Tuch gestrichen, welches dann für etwa eine halbe Stunde umgelegt wird.
• Eine warme Kartoffelauflage wird folgendermaßen zubereitet: Man kocht Kartoffeln mit Schale und zerdrückt diese anschließend zu Brei. Dieser Brei wird in ein Tuch eingewickelt. Vor dem Umlegen sollte die Temperatur kontrolliert werden! Die Kartoffelauflage soll warm, aber nicht heiß sein.
• Aus Heilerde kann eine Wärmepackung hergestellt werden, indem die Heilerde mit etwas Wasser angerührt wird.
• Bei akuten Rückenschmerzen kann Kälte lindernd wirken. Dazu können Kältesprays oder Eispackungen verwendet werden. Auch eine Massage mit Eiswürfeln mildert die Rückenschmerzen.

Betroffene, die an Herz-Kreislaufbeschwerden leiden oder psychisch überlastet sind, sollten vor der Anwendung mit Wärme oder Kälte mit ihrem Arzt reden.

Pflanzliche Mittel gegen Rückenschmerzen


Es gibt einige Pflanzenmittel, die begleitend zur Rückenbehandlung eingenommen oder äußerlich angewendet werden können. Auch die Einnahme von pflanzlichen Mitteln sollte zuvor mit dem Arzt abgesprochen werden.

• Die Weidenrinde wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend.
• Die südafrikanische Teufelskralle lindernd ebenfalls Schmerzen.
Diese beiden Mittel werden innerlich eingenommen.
Äußerlich können Cremes, Lösungen oder Salben mit folgenden Pflanzenstoffen angewendet werden:
• Arnika
• Kiefernadeln
• Fichtennadeln
• Kampfer
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige