Fastenkuren mit Bachblüten unterstützen

Anzeige
Neue Langzeitstudien belegen, dass regelmäßige Fastenkuren und eine verminderte Kalorienzahl jung und fit halten und dadurch in der Prävention von Krankheiten eingesetzt werden kann.

Frühjahrszeit ist für viele Menschen Fastenzeit. Das eine Fastenkur gerade im Frühjahr positiv auf unseren Organismus wirkt, ist eine bekannte Tatsache. Doch ist gerade das "Durchhalten" am Anfang einer Fastenkur nicht immer einfach und es gibt eine nicht unbeträchtliche Anzahl verschiedener Fastenmethoden.

Bekannte Fastenmethoden sind u. a:

- Basenfasten
Der Säure – Base – Haushalt sollte sich in einem Geleichgewicht bewegen, damit der Körper alle wichtigen Aufgaben erfüllen kann.

- F. X Mayr
Schonung, Säuberung, Schulung des Darms ( Ort unseres Immunsysthems, Stärke, Anfälligkeiten )

- Buchinger – Fasten
Diese „Trinkkur“ mit Gemüsebrühe, Tee und Saft gilt u.a in Fachkreisen als „Die echte Fastenmethode“.

Unterstützend können Bachblüten während der Fastenkur helfen.

- Crap Apple und Impatiens gelten als die „Reinigungsblüten“ überhaupt. Sie helfen beim Entschlacken, der Reinigung der Entschleunigung.

- Wild rose steigert die Lebensfreude und unterstützt dabei, negatives in positives umzuwandeln.

Bachblüten können also gerade am Anfang einer Fastenkur hilfreiche Begleiter sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige