Konzentrationsschwäche oder Konzentrationsstörung

Anzeige
Immer mehr Kinder leiden an Konzentrationsproblemen. Sie sind abgelenkt, verträumt, vergesslich. Immer mehr Lehrer bemängeln die Konzentrationsfähigkeit der Kinder und viele Eltern sind gerade in der Hausaufgabensituation überfordert.

Konzentrationsprobleme bei Kindern nehmen von Jahr zu Jahr. Aber auch Erwachsene sind immer häufiger hiervon betroffen. Die Kinder „sind nicht bei der Sache“, sind verträumt, vergesslich, unruhig, ungeduldig. Oftmals können sie angefangene Aufgaben nicht zu Ende bringen und „springen“ von einer Aufgabe zur nächsten, sind unordentlich und hören nicht zu.

Jedes Elternteil kennt Situationen, in denen das Kind so reagiert. Die Frage ist, was ist normal und was ist eine Konzentrationsstörung.

Man hierbei nicht ganz klar eine Grenze zwischen „normal“ und „auffällig“ ziehen, da es im Bereich der Konzentration viele Stufen gibt. Dabei gilt es ebenfalls zu berücksichtigen, dass sich ein 6 jähriges Kind weniger lange konzentrieren kann, als ein 12 jähriges Kind.

Die Konzentrationsfähigkeit hängt von vielen Faktoren ab. Konzentrationsfähigkeit ist wichtig. Nur mit einer gesunden, funktionierenden Konzentrationsfähigkeit gelingt der Alltag, vor allem aber Schule und Beruf.
Faktoren, die bei der Konzentrationsfähigkeit eine Rolle spielen sind:

- Lernumgebung
- Körperliches Befunden
- Psyche

Diese Punkte müssen in einem harmonischen Gleichgewicht sein, um eine Grundvoraussetzung für Konzentration zu schaffen.

- Lernumgebung
Das Kind benötigt einen eigenen Arbeitsplatz. Hierbei muss es nicht der Schreibtisch im eigenen Zimmer sein, der Küchentisch tut gute Dienste. Testen sie, ob ihr Kind mit leiser Musik ( sein Geschmack zählt ! ) im Hintergrund besser lernen kann. Die Meinung „Musik beim Lernen geht nicht“ ist längst überholt. Viele Menschen lernen bei leiser Musik wesentlich besser als in der Stille – auch Stille kann Konzentrationskillend sein. Achten sie auf gutes Licht und viel frische Luft. Sorgen sie dafür, dass ihr Kind sich zwischendurch bewegt. Lassen sie es z. B Vokabeln oder das 1x1 im Laufen lernen. Bewegung sorgt für Sauerstoff und Durchblutung.

- Körperliches Befinden
Hat ihr Kind Schmerzen oder ist ihm Übel kann es sich nicht konzentrieren. Darüber hinaus wird die Konzentration direkt nach dem Essen schlechter sein, als ein bis zwei Stunden danach. Der Körper hat in dieser Zeit mit der Verdauung und Verwertung der Nahrung zu tun, da kann sich das Gehirn nicht auch noch um die Konzentration kümmern

- Psyche
Angst und schlechte Gefühle sind der „Konzentrationskiller“ Nr. 1. Oftmals brechen in Familien pünktlich zur Hausaufgabenzeit Diskussionen, Zank und Streit aus. In diesem Moment macht das Gehirn ihres Kindes zu. Es kann sich nicht mehr Konzentrieren, da diese negativen Gefühle dafür sorgen, dass solche „Nichtigkeiten“ wie Konzentration auf „Null“ reduziert werden. Ihr Kind kann sich nicht mehr konzentrieren, selbst wenn es wollte. Sorgen sie für guten Laune bei den Hausaufgaben, auch wenn es manchmal mehr als schwer fällt. Mit guter Laune und Spaß lernt es sich einfacher und viele Dinge gelangen fast direkt ins Langzeitgedächtnis und erleichtern so das Lernen. Finden sie heraus, wann ihr Kind am besten lernt – mittags oder abends. Es gibt „Zeittypen“, die werden abends wach, b. z .w je nach Alter des Kindes am späten Nachmittag. Es hat keinen Sinn, einen solchen Zeittypen mittags zum Lernen bringen zu wollen – er wird sich nicht konzentrieren können.

Hier finden sie einen Fragebogen, der ihnen Anhaltspunkte geben soll, ob es eine normale Unkonzentriertheit ist oder aber ob sie ihren Kinderarzt für weitere Tests einschalten sollten.
Konzentrationstest für Kinder

Darüber hinaus spielen noch viele weitere Faktoren wie Ernährung ( Allergien, Unverträglichkeiten, Pseudoallergien ), Vitamin – und Mineralstoffmangel eine Rolle. Auch Wahrnehmungsstörungen oder Defizite führen zu Konzentrationsproblemen, wie auch Unter – und Überforderung.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige