Vanillepudding schmeckt nach Leberwurst

Anzeige
Viel Autisten und auch Menschen mit AD(H)S reagieren sehr empfindlich auf Gerüche, Geräusche oder auch visuelle Wahrnehmungen. Die Betroffenen halten sich die Ohren zu, ihnen wird übel oder sie bekommen Kopfschmerzen.

Die Wahrnehmungsverarbeitung und die Wahrnehmungsweiterleitung bei Autismus und AD(H)S funktioniert anders, als bei anderen Menschen, was sich dann auch in einem "anderen" Verhalten wieder spiegelt. Diese Menschen nehmen nicht nur sich, sondern auch die Umwelt stärker oder aber auch schwächer wahr.

Die Betroffenen reagieren oftmals sehr überempfindlich auf Gerüche, Geräusche oder visuelle Wahrnehmungen. Diese „Überreizung“ führt oft zu „Verhaltensauffälligkeiten“, da das Gehirn der Betroffenen „dauerüberlastet“ ist.

vollständiger Artikel
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige