Wann ein Achtsamkeitstraining helfen kann

Anzeige
Die stressbedingten psychischen und körperlichen Erkrankungen nehmen von Jahr zu Jahr zu und sie nehmen bedenkliche Formen an. Bereits Grundschulkinder leiden an Stresssymptomen und Burnout. Die meisten Menschen „funktionieren“ in ihrem Alltag und verlieren den Zugang zu ihren Gefühlen und Wünschen. Die wichtige Balance zwischen Stress und Entspannung ist allerdings nur möglich, wenn wir einen Zugang zu unseren Gefühlen und Wünschen bekommen

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und agiert oftmals nur noch per „Autopilot“ – „wir funktionieren einfach nur noch“, ohne wirklich zu wissen, was wir uns wünschen, was wir fühlen, welche Gedanken wir in welchen Situationen haben. Durch dieses „funktionieren“ versperren wir uns die erforderliche Sicht auf uns selber und können unser Verhalten in bestimmten Situationen nicht mehr reflektieren. Somit wird ein Umdenken, Ziele finden, neue Wege gehen, schmerzhafte Gedanken und Gefühlen verarbeiten unmöglich.

vollständiger Artikel
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige