Warum TEACCH bei ADHS wertvolle Hilfe leisten kann

Anzeige
TEACCH ist nicht neu und es ist auch keine Therapieform oder eine Methode. TEAACH existiert seit den 60er Jahren und wurde eigentlich für die Betreuung und individuelle Förderung von autistischen Menschen entwickelt. TEACCH kommt aus den USA und ist einerseits eine Institution, die sich für die Betreuung und Förderung autistischer Menschen engagiert und andererseits ist TEACCH so etwas wie ein pädagogisches Prinzip. Im Laufe der Jahre, TEACCH gibt es seit Mitte der 60er Jahre, erkannte man, dass dieser Ansatz auch für Menschen mit ADHS, Menschen mit Entwicklungsverzögerungen oder auch Demenz eine Bereicherung sein kann.

Das Prinzip TEACCH, die Philosophie beinhaltet u. a, die Ganzheitlichkeit eines Jeden, das Anknüpfen an Stärken und vorhandenen Fähigkeiten, das langfristige Begleiten sowie Strukturierung der Förderung und das Verstehen der jeweiligen Denkweisen.

vollständiger Artikel unter
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige