Hamburg muss Hapag-Lloyd-Anteile verkaufen

Anzeige
Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB
Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zum heute von Hapag-Lloyd angekündigten Börsengang:

Senat muss nach Börsengang freie Aktien verkaufen und Anteile reduzieren


„Die Ankündigung von Hapag-Lloyd sollte für Rot-Grün den Startschuss für den Ausstieg aus der Reederei-Beteiligung darstellen: Der Senat muss im unmittelbaren Anschluss an den Börsengang seine freien Aktien verkaufen und so seinen Anteil an Hapag-Lloyd reduzieren. Bleibt die Stadt auf ihren Anteilen sitzen, so ist der Bürgermeister mit seiner Beteiligungsstrategie gescheitert und wird sein Versprechen „I want my money back“ niemals einhalten können. Sollte der Senat zum Verkauf von Anteilen nicht in der Lage sein, so muss er der Bürgerschaft umgehend berichten.“

Mehr Pressemitteilungen von Michael Kruse, MdHB unter http://www.kruse.hamburg/presse/pressemitteilungen/

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post...
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9...

Schauen Sie auf die Website von Michael Kruse im Internet: http://www.kruse.hamburg
Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige