Hapag-Lloyd-Fusion erhöht Hamburger Risiko dramatisch

Anzeige
Der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion: Michael Kruse, MdHB
Anlässlich der Hapag-Lloyd-Fusion erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion,Michael Kruse:

„Das dritte Quartal in Folge mit Verlusten und die Gewinnwarnung für 2016 zeigen: Der Druck auf das Unternehmen wird zunehmend größer. Die vierteljährliche Ankündigungspolitik von Hapag-Lloyd ist vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens zunehmend unglaubwürdig und verstellt den Blick auf die Fakten.

Steuerung des Unternehmens wird immer schwieriger



Die Fusion von Hapag-Lloyd und UASC ist zwar ein wichtiger Schritt, um an konkurrenzfähige Schiffe zu kommen. Allerdings wird die Steuerung dieses nun über drei Kontinente fusionierten Unternehmens, in das Hamburger Steuerzahler bereits knapp 1,2 Milliarden Euro investiert haben, immer schwieriger. Durch die Fusion erhöht sich die Verschuldung von Hapag-Lloyd zudem dramatisch, was das Risiko für die Hamburger Steuerzahler deutlich ansteigen lässt. Zugleich verwässert sich der Wert des Hamburger Anteils am Unternehmen weiter. Es ist vor diesem Hintergrund völlig unverständlich, dass Hapag-Lloyd gegenüber den Anlegern nicht erklärt, welche Kosten für bereits bestellte und noch nicht ausgelieferte Schiffe noch auf das Unternehmen zukommen.

Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) sollte den Hamburgern endlich reinen Wein einschenken: Er hat viele hundert Millionen Euro Steuergeld verbrannt und wird es nicht mehr zurückholen können. Scholz’ Ausspruch „I want my money back“ zeigt, was für ein schlechter Kaufmann er ist, denn er hat sich mit Steuerzahlergeld verzockt. Den verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeld sucht man bei diesem Senat vergebens.“

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Pressemitteilungen von Michael Kruse, MdHB unter http://www.kruse.hamburg/presse/pressemitteilungen...

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post...
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9...

Schauen Sie auf die Website von Michael Kruse im Internet: http://www.kruse.hamburg
Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige