„All my Sons“

Anzeige
Foto von den Proben zu „All my Sons“ der Hamburg Players Foto: Hamburg Players/wb

Drama von Arthur Miller in englischer Sprache

Barmbek Ein gutbürgerlicher Vorort im Mittleren Westen der USA, im August 1947. Joe und Kate Kellers Söhne waren im Krieg, nur einer ist zurückgekehrt und kämpft darum, sich an sein altes Leben anpassen zu können. Die Handlung entfaltet sich über einen Zeitraum von 24 Stunden, in denen der Vater von den Schatten seiner Vergangenheit eingeholt wird, einer Geschichte, die die Grundfeste der Familie erschüttert. Mit „All my Sons“ erzählt Arthur Miller als ein warnendes Beispiel über die Folgen des Eigennutzes. Das Stück wird in englischer Sprache von den Hamburg Players aufgeführt. Der 1965 gegründete Verein ist eine englischsprachige Theatergruppe, die mit drei Stücken pro Jahr im Theater an der Marschnerstraße gastiert. (leu)

Mittwoch, 11. bis Sonnabend, 14. Februar je 19.30 Uhr. Theater an der Marschnerstr. 46, 29 26 65 oder 713 13 99, tickets@hamburgplayers.de, Tickets: 10 / 13 / 16 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige