Alle an Bord auf dem Theaterdeck

Anzeige
Zinnschmelze bietet viel Platz für Schauspielerei Foto: Busse
 
„Kaptein Heinecke“ läutet den Auftakt in einen neue Zeit für das Theaterdeck ein Foto: Busse

Viel Schauspielerei in neuen Räumen in der Zinnschmelze. Neue Theatersoap „Impro-Lokal“

Von Christina Busse
Barmbek
Stapellauf mitten in Barmbek: Zünftig im gelben Ölzeug und mit Südwester auf dem Kopf vollzog Sängerin Anna Depenbusch am vergangenen Sonnabend die Schiffstaufe mit einer Buddel Bier. Was genau hier vom Stapel gelassen wurde? Das Theaterdeck in der Maurienstraße 19. Schon 1983 hat hier die von der Stadt Hamburg geförderte Theater Jugend Hamburg e.V. eine Theaterschule gegründet, die bis heute Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Einstieg in die Schauspielkunst bietet – unter einem Dach mit der Zinnschmelze. Nachdem das Stadtteilkulturzentrum umfangreich modernisiert und erweitert wurde, hat auch der Theaterbetrieb zugelegt. „Unter dem Namen Theaterdeck laufen alle Fäden zusammen – die Theaterschule und die Aufführungen der Theater Jugend, professionelle Produktionen bis hin zu geplanten Tourneen“, erklärt Niklas Heinecke (37). Der Schauspieler, Regisseur und Theaterpädagoge kam 1999 zur Theater Jugend Hamburg, als er in die Rolle des alten Pettersson schlüpfte und gemeinsam mit Kater Findus nicht nur junges Publikum begeisterte. „So bin ich in die Theater Jugend hineingewachsen“, beschreibt der gebürtige Cuxhavener seinen Werdegang, der ihn durch diverse Häuser – das Ohnsorg Theater war seine erste Station in Hamburg - über Klassiker und Komödien führte, sowohl auf als auch hinter der Bühne. Diese Bandbreite ist es auch, die ihn an der Arbeit am Theaterdeck immer wieder besonders reizt. „Von der Weihnachtsproduktion bis zum schwereren Stoff, wie zum Beispiel ganz aktuell dem „Schimmelreiter“, von der Regie über die Technik und den Kulissenbau bis dahin, selbst auf der Bühne zu stehen – das Theaterdeck ist ein Sprungbrett für alle, die viel ausprobieren und vielleicht auch mehr machen wollen“, beschreibt es Heinecke, der sich selbst nur zu gern neue Bühnenbilder ausdenkt.

Maritimes Flair


So wie das 800 Liter fassende Wasserbecken, in dem das Ensemble des „Schimmelreiters“ baden geht. Ehrensache, dass auch das Theaterdeck mit Blick fürs Detail gestaltet ist: Messingschilder und Schiffsglocke erinnern an stolze Dampfer auf hoher See. Geprobt und aufgeführt wird im Saal unterm Dach, dem „Leuchtturm“, der beim Umbau auf rund 140 Quadratmeter erweitert wurde, sowie in der kleineren, ganz neuen Studiobühne. Bis zu 150 Besuchern bietet außerdem der neue Veranstaltungssaal der Zinnschmelze Platz. Bei all dem Wachstum ist dem Theaterdeck-Team „die Liebe zum Detail und der Sinn für Qualität“ wichtig. „Wir wollen weiter Stücke machen, die uns überzeugen und zu uns passen“, betont Heinecke. Außerdem hat der Theaterkapitän den Anspruch an sich selbst, alle zu kennen, die in Kursen und Ensembles dabei sind. Bei rund 110 Aktiven im Alter von acht bis 88 Jahren hat „Kaptein Heinecke“, wie er sich selbst nennt, noch alles im Blick.

Weitere Infos: www.theaterdeck.de, www.zinnschmelze.de

Geschichten aus der Gegend:
Nach „Gutes Barmbek, schlechtes Barmbek“ zeigt die Improvisationstheatergruppe SpVgg Fortuna Freisprung des Theaterdecks an jedem ersten Montag im Monat ihr neues Format „Impro-Lokal – Geschichten aus der Gegend“. Im Mittelpunkt steht jeweils ein Hauptcharakter, der vom Publikum erdacht wird. Das Leben dieser Person wird mit allen Höhen und Tiefen auf die Bühne gebracht. Dabei können die Zuschauer immer wieder in das Geschehen eingreifen und den Spielern auf der Bühne wichtige Entscheidungen abnehmen. Aus vielen kleinen Szenen entsteht ein großer Abend mit vielen Erlebnissen aus dem Leben und Geschichten aus der Gegend – denn alle Charaktere haben eine Wurzel in Barmbek, auch wenn es sie in die weite Welt verschlägt. Nächster Termin ist Montag, der 5. Oktober, um 20.15 Uhr. Eintritt ist frei. (cb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige