„Boasters“ wieder live in Barmbek

Wann? 17.03.2017

Wo? Lorichsstraße 28a, Lorichsstraße 28A, 22307 Hamburg DE
Anzeige
The Boasters kennen sich seit Kindertagen Foto: wb
Hamburg: Lorichsstraße 28a |

Die ehemalige Schülerband gibt am 17. März im Bürgerhaus ein Revival-Konzert

Barmbek Der Auftritt der „Boasters“ im Barmbeker Bürgerhaus im vorigen Jahr war ein voller Erfolg. Deshalb: Am 17. März ist die Barmbeker Band aus den Sechzigern wieder da! Vor einigen Jahren fand die ehemalige Schülerband „The Boasters“ aus den Schulen Fraenkelstraße und Ballerstaedtweg wieder zusammen. Die Jungs schwelgten nicht lange in musikalischer Nostalgie. Neben den Songs aus „ihrer Zeit“ umfasst ihr Repertoire heute auch Lieder etwa von Steve Ray Vaughn, ZZ-Top und Bon Jovi. Rein äußerlich hat sich die Beat-Band, so hießen die Musik-Gruppen seinerzeit, etwas verändert. Musikalisch spielen die inzwischen gestandenen Herren ihre Songs mit noch mehr Leidenschaft.

Nach Wiedervereinigung wieder gefragt

Nach ihrer „Reunion“ sind die Boasters heute wieder viel gefragt. Sie spielen in der Cascadas-Bar in der Ferdinandstraße oder im Musikladen Barrock in der City-Nord. Vielfach werden sie zu privaten Feiern eingeladen, etwa zu „Runden Geburtstagen“, Hochzeiten oder Jubiläen. Verstärkt haben sich die ehemaligen Schülermusiker um Günter Domke (Gitarre), Ewald Mühle (Bass), Carsten Voigt (Gesang, Blues-Harp), Manfred Puls (Technik) mit Jörn Elbel (Gitarre) und Rolf Groth (Drums, Gesang). Gern erinnern sich die Barmbeker Jungs an ihre Auftritte auf Schulfesten, im Gemeindezentrum der St.-Gabriel-Kirche (gleich neben dem Bürgerhaus) und in Tanzcafés.

Highlight Bandwettbewerb

Ein Highlight von damals führt noch heute zu Diskussionen in der Gruppe: Klassenkamerad und „Manager“ der Band, „Kurtchen“ Wiegmann, hatte seine Mitschüler ohne ihr Wissen zu einem Bandwettbewerb angemeldet. Als Preis winkten ein öffentlicher Auftritt auf der großen Bühne am Alsteranleger am Jungfernstieg und ein Plattenvertrag. Schließlich stellten sich die Fünfzehnjährigen im Privattheater „Kleine Komödie“ von Peter Ahrweiler am Neuen Wall einer Fachjury aus Musikexperten. Aufgeregt – aber mit Bravour – spielten sie zwei Songs aus dem eigenen Repertoire herunter. Den dritten Song, „Keep On Running‘“ von der Spencer Davis Group, bekamen die Jungmusiker von der Jury unmittelbar vor ihrem Auftritt vorgegeben. Einübungszeit 30 Minuten. Bandmitglied Carsten Voigt erinnert sich: „Das war für uns Youngster nicht einfach“. Mit dem Plattenvertrag hat es letztlich nicht geklappt. Immerhin wurde damals den Barmbeker Jungs von den Fachleuten „Talent bescheinigt“. Über das Urteil sind sich heute alle einig. (wb)

„Boasters“: Freitag, 17. März, 20 Uhr, Bürgerhaus Barmbek, Lorichsstraße 28a, Telefon 630 40 00, Eintritt: 12 Euro/8 Euro/5 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige