Bürgerhaus Barmbek: Live aus der Hölle

Anzeige

Sartres existentialistisches Kammerspiel „Geschlossene Gesellschaft“

Barmbek Drei Personen, ein Mann, zwei Frauen, eingeschlossen in einem Raum – das kann die Hölle sein. Und das ist es im wahrsten Sinne des Wortes in dem Theaterstück „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean-Paul Sartre. Alle drei Personen sind aus gutem Grund hier, sie alle haben einiges auf dem Kerbholz. Diese Konstellation verspricht, spannend zu werden! Ein wahrhaft diabolisches Kammerspiel, das für eine Theatergruppe eine besondere Herausforderung darstellt. Das Ensemble „Platz Frei“, gegründet 2010, hat bereits mehrfach bewiesen, dass es einer solchen Aufgabe gewachsen ist. (ruh)

Freitag 26. Februar, 20.00 Uhr, Bürgerhaus in Barmbek, Lorichsstr. 28a. Eintritt 10 Euro, 5 Euro ermäßigt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige