Herr Konrad jongliert

Anzeige
Er ist Jongleur und Komiker: Herr Konrad verblüfft im Bürgerhaus in Barmbek Foto: Bürgerhaus

Komiker zeigt abendfüllendes Programm im Bürgerhaus Barmbek

Barmbek Können Kalksandsteine lügen? Diese und andere Fragen der empathiegesteuerten Lebensführung stellen sich Herrn Konrad in seinem ersten abendfüllenden, wenn nicht gar abendsprengenden Programm. Der Kassengestellträger verblüfft mit einfallsreicher Tempo-Jonglage: Bälle und Keulen und selbst seine Brille flitzen, sausen, jagen, hetzen, taktgenau choreographiert auf Musik und Soundeffekte, über ihm, neben ihm, unter ihm, auf ihm und um ihn herum. Herr Konrad verausgabt sich mit spektakulärer Hocheinrad-Artistik und vereinnahmt mit selbst gehäkelten Gedichten, er verliert sich in originellen Slapstick-Variationen, verzettelt sich in rasantem Rap-Gesang und vertrödelt die Zeit mit waghalsigen Wortklaubereien. Mit geistigen Höhenflügen aus der norddeutschen Tiefebene verstellt Herr Konrad gekonnt den Blick aufs Wesentliche, mit poetischen Possen und pathetischen Posen versetzt er sein Publikum in respektable Ratlosigkeit. Herr Konrad ist nicht nur „eine komische Type ersten Ranges.“ (Kieler Nachrichten) mit „genialem Wortwitz“ (Badisches Tagblatt), „sondern vor allem ein begnadeter Jongleur“ (Saarbrücker Zeitung), eben „eine Klasse für sich“ (Basler Zeitung). (ruh)

Freitag 29. April, 20 Uhr, Bürgerhaus in Barmbek, Lorichsstr. 28 a, Eintritt: der Hut geht rum!
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige