Jüdisches Leben am Grindel – Herzliche Einladung von Sven Tode (SPD, MdHB)

Wann? 19.05.2017 10:00 Uhr

Wo? Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule, Karolinenstraße, 20357 Hamburg DE
Anzeige
Dr. Sven Tode (SPD, MdHB) lädt zu dem beliebten Ausflug in die Israelitische Töchterschule ein.
Hamburg: Gedenk- und Bildungsstätte Israelitische Töchterschule |

Sven Tode lädt am 19. Mai ein, zu einem Besuch der Gedenkstätte Israelitische Töchterschule

Auch 2017 möchte Dr. Sven Tode (SPD, Wahlkreisabgeordneter für Barmbek, Uhlenhorst, Hohenfelde und Dulsberg) gerne gemeinsam mit Ihnen die verschiedenen Facetten unserer Stadt entdecken. Der zweite Ausflug des Kulturprogramms geht in die Gedenkstätte Israelitische Töchterschule, wo wir ein Stück jüdischer Geschichte Hamburgs erleben. Die Schule in der Karolinenstraße wurde 1884 als Armenschule für jüdische Mädchen eingerichtet; noch bis 1942 wurden hier jüdische Kinder unterrichtet. Eindrucksvoll stellt die Ausstellung den von Flucht, Vertreibung und Deportation geprägten Alltag junger Mädchen dar. Auch die Berichte ehemaliger Schülerinnen, die nach dem Krieg an den Ort ihrer Ausbildung zurückgekehrt sind, finden in der Ausstellung Raum.

Freitag, 19. Mai 2017, 10:00 Uhr, Teilnahmebeitrag: 9 Euro
Anmeldung im Abgeordnetenbüro Barmbek (Fuhlsbüttler Straße 458, 22309 Hamburg) unter Tel.: 040/39 87 66 22 oder kontakt@sven-tode.de

Im Anschluss dieses Ausflugs wird es die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Klönen geben. Denn als Wahlkreisabgeordneten ist es Sven Tode ein besonderes Anliegen, in lockerer Atmosphäre mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, um dabei mehr von Ihren Sorgen, Wünschen und Anliegen zu erfahren.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige