Komödie im Bürgerhaus Barmbek

Wann? 10.02.2017

Wo? Lorichsstraße 28a, Lorichsstraße 28A, 22307 Hamburg DE
Anzeige
Eric (l.) verstrickt sich immer mehr in seinen Lügengeschichten. Dabei hilft sein Freund und Untermieter Norman (r.) nach besten Kräften, die Sozialsachbearbeiterin Mrs. Jenkins von den zahlreichen sozialen Härtefällen im Haus zu überzeugen Foto: Weberknecht-Bühne
Hamburg: Lorichsstraße 28a |

Theatergruppe „Weberknecht-Bühne“ spielt am 10. Februar „Und ewig rauschen die Gelder“

Von Ruth Heume
Barmbek
Eric Swan bringt es einfach nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Stattdessen sucht er nach anderen, durchaus kreativen Lösungen, um seine Kosten zu decken. Zum Beispiel den wöchentlichen Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Kanada ausgewanderten Untermieter. Oder finanzielle Zuschüsse für diverse andere hilfsbedürftige Hausbewohner, die ihm so einfallen. Da bietet der Sozialstaat doch etliche Möglichkeiten. Und während Linda noch glaubt, Eric ginge jeden Morgen zur Arbeit, bringt dieser eine Lawine staatlicher Hilfsbereitschaft ins Rollen. Von Alters-, Invaliden-, Unfall- und Frührente, Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn- und Kindergeld bis zur Schulmilch lässt er nichts aus, um Geld einzunehmen. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Amtes vor der Tür steht, droht die Lawine über ihm zusammenzubrechen.

Voller Überraschungen


Michael Cooneys aberwitzige Verwechslungs- und Verwandlungskomödie „Und ewig rauschen die Gelder“ ist mitten aus dem Leben gegriffen, voller Überraschungen, Situationskomik und schlagfertiger Wortspiele. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken. Die Theatergruppe „Weberknecht-Bühne“, gegründet 1985 in Eppendorf von Judith Weber, steht zum ersten Mal auf der Bühne des Bürgerhauses Barmbek. Die Gruppe besteht derzeit aus 18 Frauen und Männern im Alter von 25 bis 55 Jahren. Die Hobby-Schauspieler nehmen sich jedes Jahr ein neues Stück vor, welches sie zehn bis zwölf Mal an ungefähr zehn verschiedenen Spielorten aufführen.

„Und ewig rauschen die Gelder“: Freitag, 10. Februar, 20 Uhr, Bürgerhaus Barmbek, Lorichsstraße 28a, Telefon 630 40 00, Eintritt: 12 Euro, Mitglieder , 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Weitere Infos: Bürgerhaus Barmbek
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige