Lange Nacht der Literatur in Hamburg

Wann? 02.09.2017

Wo? Poppenhusenstraße 12, Poppenhusenstraße 12, 22305 Hamburg DE
Anzeige
Mechthild Bormann liest aus ihrem Hamburg Roman „Trümmerkind“ Foto: Ettrich
Hamburg: Poppenhusenstraße 12 |

Bücherhalle Barmbek ist am 2. September zum ersten Mal dabei

Barmbek Zum 4. Mal feiern Hamburger Buchhandlungen und Bibliotheken die „Lange Nacht der Literatur“ (das Wochenblatt berichtete). Und zum ersten Mal ist auch die Bücherhalle Barmbek dabei. Mechthild Borrmann, mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnete Bestseller-Autorin, liest aus ihrem Hamburg-Roman „Trümmerkind“. Der kleine Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel – das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur, das auf fatale Weise mit seiner Familie verknüpft ist. Die Lesung beginnt am Sonnabend, 2. September, um 18 Uhr. Die Karten kosten 6 Euro (ermäßigt 3 Euro) und sind ab sofort im Vorverkauf in der Bücherhalle sowie an der Abendkasse erhältlich.

Veranstaltungen im Überblick

- Wer die „Lange Nacht der Literatur“ in Barmbek bis zur Neige auskosten möchte, hat es danach nicht weit: Direkt um die Ecke in der Buchhandlung Hoffmann (Fuhlsbüttler Straße 106) liest um 20 Uhr Friedrich Dönhoff aus „Heimliche Herrscher“. Die Karten kosten hier 8 Euro.
- In der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg (Hühnerposten 1) findet ein Abend mit zwei Autoren und einem Klavierspieler statt: 18.30 Uhr: Sebastian Lehmann „Ich war jung und hatte das Geld. Meine liebsten Jugendkulturen aus den wilden Neunzigern“.
- 20 Uhr: Andreas Stichmann „Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk“. Eintritt 8 Euro. Die Karten aus der Bücherhalle Barmbek werden anerkannt. (wb)

4. Lange Nacht der Literatur“: Sonnabend, 2. September, ab 17 Uhr; 41 Veranstalter in ganz Hamburg, das vollständige Programm

Lesen Sie auch: Hamburgs „Lange Nacht der Literatur“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige