Persisches Theater in der Burg

Anzeige
Neuhamburger und längst hier Angekommene. Mit Begeisterung pflegt das „Persische Theater Hamburg“ die Kultur-tradition des Iran. Autoren wie Amim Zartosht (mit blauem Schal) entwickeln sie weiter Foto: Krause

Iraner, die in Hamburg leben, zeigen ihr neues, kurzweiliges Stück „Stadt der Geschichten“

Barmbek Schauspieler müssen damit leben. Ihre Leistung kann gelobt, aber auch gnadenlos verrissen werden. Von der Bühne weg verhaftet zu werden, nur weil Mächtigen das Stück nicht gefällt, zählt hierzulande nicht zu ihren Berufsrisiken. Genau das ist Amim Zartosht, Schauspieler, Autor und Regisseur 1985 in Teheran widerfahren. Nach der Haftentlassung sah er, wie seither viele seiner Landsleute, keine andere Möglichkeit in Freiheit zu leben, als das Land zu verlassen. Mitgenommen haben die Migranten aus dem Iran die uralte kulturelle Tradition ihrer Heimat, die das „Persische Theater Hamburg‘‘ seither mit viel Enthusiasmus pflegt.
Leiter Amim Zartosht hat schon viele Stücke geschrieben und zur Aufführung gebracht. Sein Ziel: die iranische Kultur und Kunst hier zu pflegen und eine engere Zusammenarbeit mit anderen iranischen, deutschen und europäischen Gruppen zu erreichen. In seinem aktuellen Stück greift der Autor mit „Stadt der Geschichten“ ein im Iran außerordentlich bekanntes Thema auf und versetzt es nach Hamburg. Es werden ganz unterschiedliche Charaktere vorgestellt, die die Lebenswirklichkeit nicht nur der Migranten aus dem Iran widerspiegeln. Egoisten, Hilfsbereite oder Träumer, Dichter und Verliebte bevölkern die Bühne. Ganz bewusst wagt Zartosht die Überzeichnung bis hin zur Comedy. Moderne westliche Musik mit Anklängen an die persische Musikkultur steigt den Gesamteindruck. Dass alle Dialoge in Farsi, der Landessprache des Irans sind, ist kein Problem, denn Amim Zartosht hat seine großen Erfahrungen als Pantomime eingebracht. (fjk)

Aufführungen am 7. und 14. Februar um 20 Uhr im Theater „Die Burg“ am Biedermannplatz 19. Karten: www.gishe.de oder 0176 628 536 27 oder
0170 328 50 93
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige